OnePlus 5: Das Jelly Gate was keines ist

Kaum dass das OnePlus 5 Smartphone erste Käufer erreicht, geht es auf die Suche nach potentiellen Fehlern. Wie es scheint ist die Menge auch schnell fündig geworden: Das Jelly Gate war geboren. Dabei handelt es sich um eine Art “Ziehharmonika Effekt” bei der Scroll-Funktion auf dem Display.

Wer nicht einen Tag nach der offiziellen Präsentation des OnePlus 5 in Berlin war, um einer der Glücklichen zu sein die das Smartphone eine Woche vor Verkaufsstart erhalten haben, wird erst seit vergangener Woche das neueste Flaggschiff von OnePlus in der Hand halten dürfen. Bereits wenige Stunden später vermehren sich die Hinweise der Community in Portalen wie Reddit und XDA-Developers-Forum, welche über ein ungewöhnliches Verhalten berichten.

Das Jelly Gate

So wird im Augenblick eines Richtungswechsel bei einer Scroll-Aktion auf dem Display, der Bildschirminhalt praktisch kurz zusammen gestaucht und “wabbert” ein wenig nach. Ähnlich wie bei einem Wackelpudding. Das folgende Video veranschaulicht den von der Community getauften “Jelly Effect” recht gut.

OnePlus Statement

Selbstverständlich hat sich OnePlus bereits umgehend zu der Kritik geäußert. Darin heißt wird die Vermutung einiger Nutzer, minderwertige Displays verbaut zu haben, dementiert. OnePlus habe die selben AMOLED-Displays verbaut, wie in allen anderen OnePlus-Smartphones. Der sogenannte “Jelly Effect” ist absolut natürlich und es gibt keine unterschiedlichen Displays innerhalb der Geräte.

The OnePlus 5 uses the same level of high-quality components as all OnePlus devices, including the AMOLED display. We’ve received feedback from a small number of users saying that at times they notice a subtle visual effect when scrolling. This is natural and there’s no variance in screens between devices.

Soweit ich das beurteilen kann, würde ich auch nicht von einem “minderwertigen” Display ausgehen. Eher erscheint es mir als wenn es ein Software-Effekt wäre, den es auch bei einigen 3rd Party-Launcher für das seitliche blättern beziehungsweise scrollen gibt. Nur dann hätten wohl alle Besitzer eines OnePlus 5 diesen Effekt und das scheint ja wohl nicht der Fall zu sein. Es wird mit Sicherheit noch nicht das letzte Wort gesprochen sein und wir noch etwas zu dem Jelly Gate hören. Zumal ein angeblicher OnePlus-Mitarbeiter bereits einen Fix für das Juli-Update angekündigt hat.

[Quelle: XDA-Developers]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Ein Gedanke zu „OnePlus 5: Das Jelly Gate was keines ist

  • 3. Juli 2017 um 21:27
    Permalink

    Ein 500€ Handset mit einem Konstruktionsfehler? Ob ein Fix möglich ist, darf zumindest bezweifelt werden. Großes Gehäuse, unausgereifte Dualkamera, Display 180 Grad verdreht eingebaut und dazu der Preis und die nicht eingehaltenen Update Versprechen. Irgendwann ist es genug und ich sehe eher eine Rückgabe Welle. Das könnte für ONEPLUS existenzielle Folgen haben, da es letztlich nicht kompensiert werden kann. Mich hat das 5er schon allein wegen dem großen Gehäuse und dem Design nicht berührt. Jetzt bin ich gespannt, wie man die Kurve noch kriegen will.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares