OnePlus 7 im Nokia-Design fotografiert

Die chinesische BBK-Tochter OnePlus ist einer der wenigen Hersteller, die pro Jahr gleich zwei Smartphones einer Serie veröffentlichen. So scheinen bereits die Planungen für das OnePlus 7 nahezu abgeschlossen zu sein, wie ein Foto mit dem OnePlus CEO beweisen soll. Gleich mehrere unbekannte Geräte zeigen sich mit einem von Nokia bekannten Kamera-Design.

Es ist noch gar nicht so lang her, da stand der finnische Konzern Nokia in enger Zusammenarbeit mit Microsoft. Einige interessante Smartphones wie das Lumia 1020 oder Lumia 830 hatten seinerzeit eine markante Rückseite. Diese zeichnete sich durch eine kreisförmige Carl Zeiss Kamera-Einheit aus, die leicht aus dem Gehäuse raus stand. Wer sich das nun veröffentlichte Foto anschaut, fühlt sich genau an diese Zeit erinnert.

Auf dem Foto ist zu sehen, wie vermutlich in einem Besprechungsraum OnePlus-CEO Pete Lau ein komplett unbekanntes Smartphone in der Hand hält. Es ist dünn und in den Farben Weiß und Rot verfügbar. Allen Anschein nach soll es sich hierbei um ein, beziehungsweise zwei OnePlus-Smartphones handeln. Denn das rote Modell, welches auf dem Tisch liegt, hat die Kamera-Einheit deutlich höher positioniert, als das weiße Modell in der Hand. Hierfür kommen im Grunde nur zwei Geräte in Frage: Das OnePlus 7, welches wir aber erst ein wenig später erwarten und das OnePlus 5G-Modell, welches bereits für die erste Jahreshälfte 2019 angekündigt wurde.

Wird die Kamera im OnePlus 7 endlich besser?

Zumindest geht das Unternehmen endlich das Thema Kamera an. Im OnePlus 6T ist die identische Dual-Kamera wie beim Vorgänger, dem OnePlus 6 verbaut. Wirklich überzeugen konnte uns diese nicht. Gerade der stark beworbene Nightscape-Modus hatte in unserem Test komplett versagt. Wenngleich die Experten von DxOMark dem OnePlus 6T zumindest 98 Punkte zugesprochen haben, was sich hauptsächlich durch Tagesaufnahmen bemerkbar macht.

Bei all der Euphorie sollten wir nicht außer Acht lassen, das OnePlus gern mit den Medien spielt. Eine derartige Fotografie wäre unter normalen Umständen ein fristloser Kündigungsgrund. Denn es sollte nicht schwer fallen, herauszufinden wer das Foto geschossen hat. Bleibt die Frage ob es sich hier um eine inszenierte Szene handelt, um Presse und OnePlus-Fans zu verwirren oder wir hier tatsächlich einen OnePlus 7 Prototypen sehen.

[Quelle: Ishan Agarwal]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares