OnePlus OxygenOS-Wettbewerb: Und der Gewinner ist!

Anfang Februar hat OnePlus die Community dazu aufgerufen das nächste große OxygenOS-Feature zu finden. Nicht nur das – es sollte auch im Stil eines Product Managers, ein qualifizierter Pitch sein. Heute wurde nun der Gewinner bekannt gegeben und der präsentiert gleich ein komplettes Manifest.

 

OnePlus hatte unter dem Hashtag #PMChallenge bis zum 22. Februar 2019 dazu aufgerufen, das nächste OxygenOS-Feature zu entwerfen. Heute nun wurde nach intensiver Prüfung durch die verschiedenen Abteilungen wie Produkt-, Design- und Entwickler-Bereich der Gewinner gekürt. Dieser ist Léandro Tijink der nicht einfach nur einen Vorschlag der Jury präsentiert hat. Es ist ein wahres Manifest an Veränderungen, denen Léandro gleich eine eigene Webseite widmete.

Und darauf präsentiert er mehr als 20 Ideen, wie er OxygenOS nicht nur optisch sondern auch funktionell überarbeiten würde. Ihm steht nun eine enge Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller bevor. Deren Aussage war es, das Feature in das nächste Flaggschiff-Smartphone zu integrieren. Das wäre dann das OnePlus 7, welches sich uns in den vergangenen Tagen – mit neuer Pop-Up-Kamera – schon auf dem einen oder anderen Bild gezeigt hat.

Bekommt der Gewinner ein OnePlus 7 oder 7T?

Bei der Menge ist es aber unwahrscheinlich, dass der Hersteller alle Ideen umsetzt. Vermutlich wird es dann per Software-Update nachgereicht oder erst im OnePlus 7T realisiert. Fraglich sieht es mit dem zweiten Teil des Gewinns aus. Er sollte nämlich zur Präsentation des Smartphones eingeladen werden, auf dem er dann gleich sein neues Feature bewundern darf. Auch das lässt sich vermutlich nur schwer in der Kürze der Zeit arrangieren.

Vermutlich darf Léandro Tijink zur Präsentation des OnePlus 7 anreisen, das neue Flaggschiff-Smartphone in Empfang nehmen und eine oder mehrere seiner Vorschläge später umgesetzt sehen.

[Quelle: OnePlus]

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares