Pokémon GO: Valentinsaktion beginnt schon heute

Da lag ich wohl mit meiner Vermutung, dass sich Niantic Labs zum Valentinstag nicht lumpen lässt, ganz richtig. Wie auch schon zu Halloween, Thanksgiving und Weihnachten gibt es ab heute bei dem mobilen Augmented Reality Game Pokémon GO, wieder einige Herzensgute Gratifikationen.

Pokémon GO Aktion zum Valentinstag

Natürlich spielt die Farbe Rosa am Tag der Liebenden eine wichtige Rolle. Insofern werden rosafarbende Pokémon wie Chaneira und Pixi euch deutlich häufiger über den Weg laufen, um von euch gefangen und trainiert zu werden. Auch aus den ausgebrüteten Eiern schlüpfen dann Pii, Fluffeluff und Kussilla.

Doppelt oder nix

Doch das allein war es noch nicht. Alle süßen Bonbons die ihr durch gefangene, ausgebrütete oder zum Professor verschickte Pokémon erhaltet, werden verdoppelt.
Ihr habt ein Kumpel Pokemon bereits bestimmt? Dieses erhält ebenfalls deutlich schneller seine Bonbons. Ihr werdet es schon erahnen: doppelt so schnell als sonst.

Liebende werden gelockt

Ziemlich interessant dürfte sich die kommende Woche die Karte von Pokémon GO gestalten. Denn wer ein Lockmodul an einem PokéStop einsetzt, hat nicht nur 30 Minuten etwas davon, sondern stolze 6 Stunden. Insofern werden sich dann wohl nur noch aktive PokéStops in eurer Umgebung befinden. Insofern denn überhaupt einer in eurer Nähe ist. Aber zu dem Thema haben wir ja auch gerade einen Beitrag veröffentlicht, bei dem Niantic Labs aufruft interessante Orte zu nennen (zum Beitrag).

Aktionszeitraum

Zwar ist der Valentinstag erst am 14. Februar, doch Niantic Labs beginnt schon heute mit seiner Valentinsaktion. Genauer gesagt heute, am 8. Februar um 11:00 Uhr Pazifischer Zeit (PST). Bedeutet also 20:00 Uhr deutscher Zeit. Doppelt oder nix heißt es dann bis zum 15. Februar gleiche Zeit.

[Quelle: Niantic Labs]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden.
Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares