Realme Q5 Pro wird am 20. April offiziell

Heute noch kein neues Realme-Smartphone angeteasert? Kommt sofort mit dem Realme Q5 Pro, welches der Konzern selbst für den 20. April auf Sina Weibo ankündigt. Also ja – es ist eigentlich nur ein halber offizieller Launch-Event, da er erst einmal nur in China stattfindet. Aber hey – wir reden hier von der nach eigenen Aussagen „am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt“. Da wird ja wohl auch eines der drei möglichen Modelle den Weg in deutsche Verkaufsregale finden.

 

Das Realme Q5 Pro wird bereits für kommende Woche angekündigt

Am 21. April hat uns die deutsche Realme-Presseabteilung bereits über den Launch des Realme 9 Pro+ in der Free Fire Limited Edition angekündigt. Einen Tag davor wird in China um 14:00 Uhr Ortszeit (Asia time) das Realme Q5 Pro offiziell vorgestellt. Zumindest ist es das Smartphone, welches von dem Konzern auf Sina Weibo aktuell offiziell angeteasert wird und über das wir auch am meisten wissen. Man vermutet noch ein Q5-Basismodell, sowie ein Realme Q5i.

Realme Q5 Pro

Ich mag mich wiederholen, das Design des unter der Modellnummer RMX3372 bei der TENAA (Telecommunication Equipment Certification Center) aufgetauchten Realme-Smartphones jedoch auch. Man darf gern eine optische Verwandtschaft zum Realme GT Neo 2 (zum Test) herstellen. Stolze 162,9 x 75,8 x 8,6 Millimeter groß und 195 Gramm schwer soll das Realme Q5 Pro in den Farben Schwarz und Blau sein. Das hier gezeigte gelbe Schachbrettmuster dürfte aber noch einen weiteren Namen ins Spiel bringen. Aufgrund des vorliegenden Bildmaterials, vermute ich die Assoziation zu einer Zielflagge.

Diesmal eine GT Neo 2 Neuauflage

Das AMOLED-Display liefert eine Diagonale von 6,62 Zoll bei einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Maximale Bildanzeige pro Sekunde beträgt 120. Den Antrieb übernimmt vermutlich ein LTE-5G-tauglicher Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor mit maximalen 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher. Energie kommt von einem 5.000 mAh starken Akku, welcher mit 80 Watt „Dart Charge“ entsprechend schnell geladen werden darf. Während auf der Front eine 16-Megapixel-Punch-Hole-Kamera auf den nächsten Selfie lauert, gibt es auf der Rückseite eine Triple-Kamera. Was ne Überraschung.

Realme Q5 Pro

Auch die Triple-Kamera ist bereits bekannt

Diese soll den aktuellen Informationen zufolge eine 64-Megapixel-Hauptkamera (Sony IMX682) besitzen und durch eine 8-Megapixel Weitwinkel- und eine 2-Megapixel Makrokamera flankiert werden. Kommt euch bekannt vor? Kein Wunder. Das Setup ist exakt mit dem GT Neo 2 identisch. Kennt man ja inzwischen von der Oppo-Tochter. Warum sollte es da bei dem Realme Q5 Pro, beziehungsweise der ganzen Serie anders sein?

[Quelle: Sina Weibo | via Sparrows News]

Realme GT Neo 2 im Kurztest: Mittelklasse mit Flaggschiff-Genen

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.