Samsung Exynos Auto V9 für Audi präsentiert

Samsung hat heute mit dem Exynos Auto V9 seinen ersten Prozessor der neuen Produktlinie Exynos Auto vorgestellt. Der für die Automobilindustrie entwickelte Prozessor ist für den Einsatz von fortschrittliche IVI-Systeme konzipiert, die Inhalte auf mehreren Displays anzeigen und Informationen bereitstellen. Das erste Audi-Fahrzeug mit dem Samsung-Prozessor feiert 2021 seine Premiere.

Samsung hat bereits im Jahr 2017 angekündigt, Teilnehmer des 2010 gegründeten Audi Progressive SemiConductor Program (PSCP) zu werden. Ziel der bereichsübergreifenden Halbleiterstrategie ist es, die neuesten Technologien frühzeitig für die Audi‑Modelle verfügbar zu machen. Der Samsung Exynos Auto V9 ist nun das erste Ergebnis dieser Kooperation.

Samsung setzt sich uneingeschränkt dafür ein, erstklassige Fahrzeugprozessoren für sicherere und angenehmere Fahrerlebnisse zu bringen. Wir freuen uns sehr über die Einführung der neuen Produktlinie Exynos Auto, beginnend mit der Exynos Auto V9, die leistungsstarke Verarbeitung für die nächste Generation von Infotainment-Systemen für Fahrzeuge bietet und gleichzeitig die strengen Anforderungen für Zuverlässlichkeit der Branche erfüllt.

Samsung Exynos Auto V9 ist ein Octa-Core-Prozessor

Der Samsung Exynos Auto V9 wird im 8-Nanometer-Verfahren gefertigt und besteht aus acht ARM Cortex-A76-Kernen. Die maximalen Taktfrequenz eines Kern beträgt 2,1 GHz. Ihm zur Seite steht ein Mali G76 Grafik-Prozessor, ein HiFi-4-Signalprozessor (DSP) sowie eine neuronaler Prozessor und ein Sicherheitsinselkern, der die Standards des ASIL (Automotive Safety Integrity Level) -B unterstützt. Die CPU ist kompatibel zu stromsparenden LPDDR4- und LPDDR5-DRAM.

Der Exynos Auto V9 unterstützt bis zu sechs Displays und zwölf Kameraanschlüsse für verschiedene Subsysteminhalte des In-Car-Infotainment-System (IVI). Audi wird auf der CES in Las Vegas am 08. Januar um 20:00 Uhr den neuen Chip vorstellen. Die Veranstaltung wird live übertragen.

[Quelle: Samsung]

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares