Samsung Galaxy A32 4G offiziell vorgestellt

Wer jetzt ein Déjà-vu vermutet, da das Samsung Galaxy A32 doch bereits Mitte Januar schon offiziell vorgestellt wurde, hat im Grunde Recht. Doch heute hat das südkoreanische Unternehmen in Russland die 4G-Variante des Mittelklasse-Smartphones präsentiert. Und das unterscheidet sich nicht nur bei dem fehlenden LTE-5G-Support.

 

Samsung Galaxy A32 4G offiziell

Das Samsung Galaxy A32 5G ist bei uns in Deutschland seit über 14 Tagen für 279, beziehungsweise 299 Euro erhältlich. Doch seit heute gibt es ein weiteres Modell, welches nicht nur auf die schnelle LTE-5G-Unterstützung verzichtet. Die 4G-Variante, welche nun zuerst in Russland vorgestellt wurde, bietet anstelle eines 6,5 Zoll großem IPS-Displays, ein 6,4 Zoll großes Super AMOLED Infinity-U-Display (FHD+) mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Und auch wenn optisch kaum ein Unterschied ausgemacht werden kann, ist die 4G-Variante doch kleiner und leichter.

Samsung Galaxy A32 5G

Logisch, auch der verbaute Prozessor ist nicht identisch. Anstelle des 5G-tauglichen MediaTek MT6853V (Dimensity 720), gibt es den MediaTek Helio G80 Octa-Core-Prozessor. Der SoC (System on a Chip) bietet zwei ARM Cortex-A75 Performance-Kerne (max. 2 GHz)  und sechs A55 Stromspar-Kerne (max. 1,8 GHz). Grafische Unterstützung gibt es von der ARM Mali-G75MP2 GPU (Graphics Processing Unit). Speicher technisch gibt es keine Veränderungen. Kunden haben die Wahl zwischen 4 GB RAM mit 64 oder 128 GB internen Programmspeicher. Auch hier die Option zum erweitern bis zu 1 TB via microSD-Karte.

Optisch keine Unterschiede, technisch jede Menge

Ich hatte es schon erwähnt: optisch unterscheiden sich die beiden Modelle nicht, weswegen die Rückseite also ebenfalls wieder vier Kameras verlangt. Doch auch hier kann man im 4G-Modell mit Vielfalt glänzen. Hier ist eine 64-Megapixel-Hauptkamera mit einem Weitwinkel-Objektiv (f/1.8) verbaut. Weiter geht es mit einer 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und zwei 5-Megapixel Makro- und Tiefensensoren. Beide mit einer Blende von f/2.4. Die 5G-Version kommt hier mit einem 48, 8, 5 und 2 Megapixel Quartett zurecht. Auch bei der Frontkamera oben mittig will man sich nicht mit 13 Megapixel zufrieden geben. Das Samsung Galaxy A32 4G besitzt hier einen 20-Megapixel-Selfie-Shooter.

Am Ende ist dann aber der 5.000 mAh starke Akku, welcher mit 15 Watt schnell geladen werden kann, in beiden Versionen identisch. Wie auch die verfügbaren Farben Blau, Schwarz, Weiß und Violett zum umgerechneten Preis von 220, beziehungsweise 240 Euro. Wir werden sehen ob Samsung auch diese Variante zum Verkauf anbieten wird. Solang der 5G-Ausbau bei uns noch derart zurück hängt, dürfte auch ein entsprechender Bedarf bestehen.

[Quelle: Samsung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares