Samsung Galaxy S8: Nun offiziell kein Release zum MWC 2017

Kurz abgesagt: Das südkoreanische Unternehmen bricht nach offizieller Aussage des MC und DJ Koh mit seiner jahrelangen Tradition, das neueste Samsung Galaxy der S-Serie auf dem Mobile World Congress in Barcelona zu präsentieren. Wenn auch für viele eine große Enttäuschung, so kommt die Absage des Galaxy S8 nicht ganz unvorbereitet. In den vergangenen Wochen wurde bereits schon der 15. April in New York als möglicher Termin spekuliert.

Das Samsung Galaxy S8 kommt nicht zum MWC

Wie DJ Koh, President Mobile Communications Business bei Samsung Electronics gegenüber Reuters nun offiziell bestätigt hat, wird es dieses Jahr keine Samsung Galaxy S8 Präsentation in Barcelona auf dem MWC 2017 geben. Warum der südkoreanische Hersteller mit dieser Tradition bricht und ob es in der Tat Samstag der 15. April in New York sein wird (gleichzeitiger Verkaufsstart), wollte man jedoch noch nicht bekannt geben.

Der Big Apple wird es mal wieder

Zumindest wurde schon in der Vergangenheit deutlich, dass man New York als das bessere Pflaster für eine offizielle Vorstellung sieht. Ob dahinter eine von Apple und Google kopierte Philosophie steht, die das eigene Unternehmen als eine Größe ansieht, die sich nicht mehr mit anderen Herstellern gemeinsam präsentiert, ist reine Spekulation. Wäre aber durchaus nachvollziehbar, dass man als aktuelle Nummer Eins in Sachen Smartphone Verkauf eine eigenen Keynote veranstalten möchte.

Kostbare Zeit

Ebenfalls dürfte das dadurch geöffnete Zeitfenster durchaus in die Karten von Samsung spielen, die nun nach dem Desaster des Galaxy Note 7, ihre Akkus des Galaxy S8 doppelt und dreifach prüfen können. Wie genau, gab das Unternehmen heute Nacht bei einer dafür eigens veranstalteten Pressekonferenz bekannt (zum Beitrag).

Nachteile?

In wie weit sich der verspätete Termin negativ für Samsung auswirken kann, ist schwer zu analysieren. Auf der einen Seite stehen Mitbewerber wie LG mit dem LG G6, Nokia mit einem Android Flaggschiff inklusive Snapdragon 835 Octa-Core-CPU bereit und auch der Nummer 3 – Huawei – wäre durchaus ein vorgezogenes Huawei P10 Smartphone zu zutrauen.
Auf der anderen Seite hat Samsung einen Marktanteil, der es ihnen erlaubt potentielle Kunden warten zu lassen.

[Quelle: Reuters]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares