Samsung Galaxy Z Flip 3 etabliert sich zum Verkaufsschlager, das Z Fold 3 dicht dahinter!

Wer hätte das gedacht, dass sich sowohl das Samsung Galaxy Z Flip 3 als auch das Z Fold 3 als echter Verkaufsschlager etablieren. Denn keines der beiden Foldables der 3. Generation ist trotz Preisreduzierung unter 1.000 Euro zu bekommen. Gut – mit dem ein oder anderen Trick lassen sich noch ein paar Hundert Euro sparen, doch ist das der Erfolg für den gelungenen Vorverkaufsstart?

 

Nur noch ein paar Tage

Samsung Galaxy Z Flip 3 und Z Fold 3

Nur noch ein paar Tage bis potentielle Kunden des Samsung Galaxy Z Flip 3 als auch dem Galaxy Z Fold 3 ihr neuestes Foldable in den Händen halten dürfen. Denn wenngleich wir Medienleute uns schon ein wenig früher die Gelegenheit eines Ersteindruckes machen durften, gilt für den Rest der Welt der kommende Freitag (27. August) als freudiger Tag der jungfräulichen Empfängnis. Doch schaut man auf den Beitrag der koreanischen Yonhap News, dann scheinen sich die beiden Foldables zu den absoluten Verkaufsschlagern zu entwickeln. Und das bereits im Vorverkauf.

Samsung Galaxy Z Flip 3 und das Z Fold 3 brechen Verkaufsrekorde

Denn die Kollegen berichten von insgesamt 800.000 Vorbestellungen allein in Südkorea. Davon gingen laut Industriekreisen allein 600.000 an Mobilfunkbetreiber. Und wer jetzt vermutet, dass hier der größte Anteil an das ab 1.049 Euro teure Samsung Galaxy Z Flip3 gehen würde, der irrt. Immerhin 40 Prozent der Gesamtverkäufe gehen an das Galaxy Z Fold3, welches je nach Speicherausstattung ab 1.799 Euro zu haben ist. Das wären also 480.000 Samsung Galaxy Z Flip 3 und stolze 320.000 von dem ersten Stift-Foldable auf der Welt. Der Vorgänger hatte im vergangenen Jahr gerade einmal 80.000 Vorbestellungen.

Samsung Galaxy Z Flip 3 und Z Fold 3

Leichte Tendenz zur jüngeren Zielgruppe

Die Auswertung der Kollegen hat noch ein paar weitere Informationen parat. So soll das Flip hauptsächlich an eine Zielgruppe von unter 40 Jahren gehen. Das Samsung Galaxy Z Fold 3, welches vermutlich auch aufgrund eines Aufpreises von 700 Euro und dem fehlenden Stylefaktor eher das ältere Publikum anspricht, bietet ein gleichmäßiges Verhältnis zwischen Über- und Unter-Vierzigjährigen.

Wie eingangs erwähnt haben wir ebenfalls beide Foldable in der GO2mobile-Testredaktion. Von dem Samsung Galaxy Z Flip3 gibt es sogar schon einen Ersteindruck von mir.

Samsung Galaxy Z Flip3: Mein erster Eindruck des Volks-Foldable

[Quelle: Yonhap News | via NextPit]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.