Samsung hat begonnen die Werbung aus seinen System-Anwendungen zu entfernen

Samsung-Smartphones gehören nach Apple zu den teuersten Smartphones am Markt. Da möchte der Kunde nicht auch noch zusätzlich in System-Anwendungen wie beispielsweise das Wetter, den Galaxy App Store oder der Health Fitness-App mit Werbung belangt werden. Nun hat der Hersteller laut eigenen Aussagen seit dem vergangenen Wochenende reagiert. Jegliche Art von Werbung wird ab sofort entfernt.

 

Werbung in den System-Anwendungen geht gar nicht!

Am Wochenende haben wir erst darüber berichtet, dass Samsung neue Rekorde auch auf dem Sektor der Foldables verzeichnen kann. Im Heimatland Südkorea hatte man den Meilenstein von eine Million verkaufter Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 verzeichnet. Eine kleine Sensation, wenn man sich bewusst macht, dass das preiswerteste faltbare Smartphone geschmeidige 1.049 Euro kostet. Da ist man dann schon der Meinung, dass dies doch als Einnahmequelle für den südkoreanischen Konzern genügen soll. Aber nein – man generiert noch eine zusätzliche Einnahmequelle, indem man Werbung in den hauseigenen System-Anwendungen schaltet.

Da wären unter anderem die Samsung Bezahl-App Pay, der hauseigene App Store, die Fitness-Anwendung Health oder auch die Wetteranzeige und das Galaxy Theme. Es kam wie es kommen musste und die Samsung-Fangemeinde startete eine Petition, auf die Samsung-Chef Tae-moon Roh auch gegenüber der Öffentlichkeit umgehend reagierte. Er gab bekannt, die Werbung wieder aus den System-Anwendungen zu entfernen, nannte dabei aber kein konkretes Datum.

„Wir schätzen die Rückmeldungen unserer Kunden und wollen unsere Dienstleistungen nach ihren Bedürfnissen verbessern“, s0 CEO TM Roh.

Samsung zeigt Reaktion

Vergangene Woche wurden erste Meldungen aus Südkorea und den USA lauter, dass der Konzern wohl damit begonnen hat die Werbung wieder zu entfernen. Offiziell heißt es von deutscher Seite, wurde ab dem 1. Oktober 2021 damit begonnen serverseitig entsprechende Updates der System-Anwendungen auszuliefern, welche die eben genannte Veränderung mit sich bringen. Also schaut ruhig mal auf eurem Samsung-Smartphone nach, ob beispielsweise nach wie vor 1/3 der Fitness-Anwendung Health durch Werbung versperrt ist oder das Advertising inzwischen entfernt ist.

Kleiner Tipp

Sofern bei euch noch keine Veränderung zu verzeichnen ist, lautet ein Tipp von André Westphal, der entsprechenden Anwendung in den Einstellungen einen sogenannten „Force-Stop“ zu unterziehen. Nach einem Neustart, solltet auch ihr dann von der Plage befreit sein.

[Quelle: Samsung | via Tron]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.