Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 voll auf Erfolgsspur

Als sich die südkoreanische Führungsebene einhellig dazu geäußert hat, das Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 praktisch als Volks-Foldables zu definieren, war unsere Zuversicht auf derartige Bestrebungen nicht ganz so ausgeprägt wie in Seoul. Doch trotz sportlichen Preisen ab 1.049 Euro aufwärts, scheint das Unternehmen im Heimatland den ersten Meilenstein von einer Million verkauften Foldables der 3. Generation erreicht zu haben.

 

Samsung Galaxy Z Fold3 und Flip 3 in Korea ein Verkaufsschlager

Das Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip 3 sind nun etwas mehr als einen Monat auch hierzulande erhältlich. Der Hersteller hat bei seiner dritten Generation an faltbaren Smartphones ein wenig an der Preisschraube gedreht um nach eigenen Aussagen die Foldables dieses Jahr dem Massenmarkt zugänglich zu machen. Bei einem Startgebot von 1.049 Euro für das Flip 3 nach wie vor ein sportlicher Gedanke.

Doch laut einem Bericht des Korea Herald scheint der Wunsch der Führungsebene aufzugehen. Zumindest im Heimatland Südkorea, wo das Unternehmen dieses Wochenende die Verkaufsmarke von einer Million verkaufter Einheiten knacken wird. Davon sollen sich aber laut dem Bericht das platzsparende Flip 3 gleich doppelt so gut verkauft heben, wie das 7,6 Zoll große Galaxy Z Fold3.

Samsung Galaxy Z Fold3

Das Z Flip 3 ist doppelt so erfolgreich

Deutsche Verkaufsmengen liegen uns aktuell noch nicht vor. Doch erste Lieferungsprobleme und auch Verkaufszahlen von Mobilfunkbetreibern wie O2 Telefónica bestätigen den südkoreanischen Trend. Ein nicht unerheblicher Beitrag zu dem Erfolg dürfte auch die garantierte Tauschprämie von 200 Euro gewesen sein, die Samsung Kunden den ersten Monat zusätzlich zum Wert des eingeschickten Smartphones (Trade-in-Programm) ausgezahlt hat.

Aber auch sonst macht das Klapphandy mit seiner IP-Zertifizierung und dem zweiten Display auf der Außenseite laut unserem ersten Eindruck einen guten Eindruck. Sieht man einmal von der zu geringen Akku-Kapazität einmal ab.

Samsung Galaxy Z Flip3: Mein erster Eindruck des Volks-Foldable

Solltet auch ihr jetzt Lust auf ein Samsung Galaxy Z Fold3 oder Z Flip3 bekommen haben, so wird euch das Vergleichsportal Auspreiser garantiert den günstigsten Preis raussuchen. Aktuell liegt dieser ab 1.565 Euro, beziehungsweise 874 Euro*.

[Quelle: Korea Herald | via NotebookCheck]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.