Samsung mit Chip-Problemen: Qualcomm wieder zurück zu TSMC

Auf dem Sektor der mobilen Chip-Produktion gehört Samsung gemeinsam mit TSMC zu den führenden Halbleiter-Foundries. Nun hat sich Qualcomm ersten chinesischen Medienberichten zufolge dazu entschieden, seine weitere Chip-Produktion wieder zurück zu TSMC zu verlagern. Samsung hat gerade bei der Produktion zum Snapdragon 8 Gen 1 eine überdurchschnittlich schlechte Chip-Ausbeute (Yield).

 

Qualcomm wechselt von Samsung zurück zu TSMC

Samsung Chipfabrik

Immer wieder war in den vergangenen Monaten von einer COVID-19 bedingten Chip-Krise zu hören. Und wenngleich in Shanghai aktuell ein Lockdown herrscht, ist Corona nicht der einzige Grund für aktuelle Probleme bei der Chip-Fertigung. So ist immer wieder im Zusammenhang bei dem Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor mit Yield-Problemen bei Samsung zu hören. Gemeint ist damit die Chip-Ausbeute bei der Produktion. Werden beispielsweise bei einem Wafer 2.000 Chips gefertigt, von denen aber nur 1.500 Stück funktionieren, liegt die Yield für den Prozess bei 75 Prozent.

Samsung ermittelt wegen Manipulation und Veruntreuung

Die Führungsetage ist alarmiert, da hier die Vorwürfe der Datenmanipulation im Raum stehen. Tatsächlich soll die Yield bei dem aktuell fortschrittlichsten Prozess – dem 4LPE/4LPP – gerade einmal bei 30 Prozent liegen. Aus internen Kreisen ist zu vernehmen, dass bereits wegen Veruntreuung von Geldern ermittelt wird, die für eine höhere Yield bereitgestellt wurde. Samsung hingegen auf Nachfragen mit Routine üblichen Untersuchungen.

Der kalifornische Chip-Hersteller Qualcomm hatte bis zum Snapdragon 870 Octa-Core-SoC bei TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) produzieren lassen. Der Snapdragon 888, 888 Plus und Snapdragon 8 Gen 1 wurden jedoch bei Samsung produziert. Dem aktuellen taiwanischen Finanzbericht zufolge hat Qualcomm CEO Cristiano Amon nun aber einen Schlussstrich unter das Kapitel gezogen.

Nächste Generation Snapdragon SoCs werden wieder bei TSMC produziert

Vermutlich wird der Snapdragon 8 Gen 1 Plus, beziehungsweise Snapdragon 8 Gen 2 wieder bei TSCM gefertigt. Ersten Informationen zufolge soll beispielsweise das Motorola Frontier 22 (Codename) nur noch auf die Serienproduktion besagter Prozessoren warten. Ob jedoch ein solcher Wechsel sich von einen zum anderen Tag realisieren lässt, ist dabei bislang ungeklärt.

[Quelle: Yahoo | via ComputerBase]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.