Samsung Smartphone für nur 199 Euro im Super Sunday Angebot

Samsung gilt als Nummer Eins in Sachen weltweiten Smartphone-Verkauf. Da die Preise für ein Samsung Galaxy S8 bei 799 Euro losgehen, wird man bei 199 Euro schon einmal hellhörig. Zwar handelt es sich im „Super Sunday Angebot“ nicht um ein Galaxy S8 sondern um das Anfang des Jahres präsentierte Galaxy A3 (2017), dennoch ein tolles Angebot.

Vielleicht auch der Grund, warum Saturn das Android-Smartphone limitiert im „Super Sunday Angebot“ bis Montag 9:00 Uhr und auch nur online zu dem Preis von 199 Euro verkauft. Dafür bekommt man dann mit dem Samsung Galaxy A3 (2017), welches laut unverbindlicher Preisempfehlung sonst 329 Euro kostet, alles was ein Smartphone so braucht.

Samsung Galaxy A3 (2017) für 199 Euro

Das nach IP68 Staub- und Wasser-geschützte A3 hat ein 4,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Ein bis maximal auf 1,6 GHz getakteter Octa-Core-Prozessor sorgt gemeinsam mit 2 GB RAM und 16 GB intern erweiterbaren (microSD-Karte) Programmspeicher, für ausreichend Vortrieb.

Selbst für ausreichend Sicherheit ist bei dem 135,4 x 66,2 x 7,9 mm großem und 138 g leichtem Smartphone, dank eines Fingerabdrucksensors im Home-Button gesorgt. Der 2.350 mAh starke Akku kann mittels dem beidseitig nutzbaren USB Type-C-Port geladen werden. Auch für Schnappschüsse ist mit einer 13 Megapixel (f/1.9) Haupt- und 8 Megapixel (f/1.9) Front-Kamera gesorgt. Also – wer noch ein günstiges Android-Smartphone vom Marktführer sucht, sollte sich schnell entscheiden. Noch ist das Samsung Galaxy A3 (2017) in der Farbe Black Sky im „Super Sunday Angebot“ verfügbar.

[Quelle: Saturn | via engadget]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares