Sony PlayStation 5: Nun ist auch das letzte Geheimnis gelüftet

Freunde des gepflegten Zockens haben sich gestern Abend um 22:00 Uhr gemeinsam vor die Bildschirme platziert um den finalen Preis und Verkaufsstart der Sony PlayStation 5 zu erfahren. Nachdem Microsoft die Preise der Xbox Series X mit 499 Euro bekannt gegeben hatte, musste Sony nun nachziehen. Und nach einer Reihe vieler neuen und beeindruckenden PS5-Spiele-Teasern war es am Ende auch soweit und die Gerüchte haben sich bestätigt. 399 und 499 Euro sind die beiden Preise.

Keine große Überraschung bei den Preisen der Sony PlayStation 5

Wer hätte es gedacht – Amazon hatte tatsächlich die korrekten Preise und das Datum für den Verkaufsstart Mitte Juni bekannt gegeben. Und so führte es gestern Abend kurz vor 23:00 Uhr auch zu wenig großen Überraschungen, als Sony nach der Vorstellung einer Reihe neuer PS5-Spiele kurz die Preise und den Verkaufsstart uns offerierte. Darunter „Demon´s Souls“, „Deathloop“, „Call of Duty“, „Hogwarts Legacy“ und „Final Fantasy XVI“. Die PlayStation 5 inklusive dem optischen Laufwerk wird 499 Euro kosten. Ohne dem – also die Digital Edition – werden 100 Euro weniger, also 399 Euro fällig. Bestellt werden kann ab sofort bei Saturn, Media Markt oder Amazon und geliefert wird ab dem 19. November 2020. Jedoch ist sie aktuell bei allen Händlern schon wieder ausverkauft.

Sony bleibt also mit seinem Flaggschiff auf dem gleichen Niveau wie Microsoft, die schon etwas früher den Preis von 499 für die Xbox Series X ausgerufen haben. Deren Einstiegsmodell – die Xbox Series S – soll dann 299 Euro. Ausgeliefert wird hier bereits ab dem 19. November. Vorbestellungen werden jedoch erst ab dem 22. September 2020 gestattet. In den USA kann die Sony PlayStation 5 im Übrigen eine Woche früher, also am 12. November in Empfang genommen werden.

PlayStation Plus Collection on Top

Sony gibt seiner Konsole noch eine sogenannte PlayStation Plus Collection mit. Abonnenten des PlayStation Plus Programm erhalten diese beim Kauf der PS5 gratis. Dabei handelt es sich jedoch um ein Bundle an „alten“ PS4-Titeln, wie beispielsweise „Bloodborne“, „God of War“, „The Last of us Remastered“, „Uncharted 4: A Thief’s End“ und natürlich auch „Final Fantasy XV“.

[Quelle: PlayStation]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares