Star Trek Discovery: Heute beginnt die zweite Staffel bei Netflix

Die erste Staffel von Star Trek Discovery ließ viele fragende Gesichter zurück. Doch die Ungeduld findet heute ihr Ende. Die Discovery nimmt erneut, unter dem Kommando der Sternenflotten-Offizierin Michael Burnham, den Kampf mit den Klingonen auf. Aber auch die USS-Enterprise, befehligt von Captain Christopher Pike, wird zum Thema der zweiten Staffel.

 

Die erste Staffel Star Wars Discovery von von Bryan Fuller und Alex Kurtzman ließ viele Fragen offen. Was hat es mit dem Sporenantrieb auf sich, was passiert im Paralleluniversum weiter und wie geht es mit der USS Enterprise unter dem Kommando von Captain Christopher Pike weiter?

 

Wir werden es euch mit Sicherheit nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Die Charaktere, wie beispielsweise Spocks Stiefschwester Michael Burnham, Saru, Philippa Georgiou aus dem Paralleluniversum und natürlich Captain Pike der USS Enterprise, werden ebenfalls in der zweiten Staffel eine Rolle spielen.

Christopher Pike, wird sich in die Crew der Discovery einfügen, was teilweise zu Verwirrungen führen kann. Denn bei Star Trek Discovery ist er der Vorgänger von Captain Kirk. Wir kennen ihn jedoch auch als Captain Kirk aus den Star-Trek-Serien.

Star Trek Diskovery: Lens Flare ade

Wer sich so wie ich an den vielen Lens-Flare-Effekten, die mit dem Remake von Total Recall ihren Höhepunkt gefunden haben, in der ersten Staffel genervt fühlte, kann nun aufatmen. Diese wurden in der zweiten Staffel auf ein Minimum reduziert.

Die neue Staffel Star Trek: Discovery beginnt in Deutschland heute am 18. Januar 2019 mit der Folge „Brother“ auf Netflix. Im wöchentlichen Rhythmus folgt jeweils eine neue Folge á 60 Minuten Spiellänge. Die erste Staffel bestand aus 15 Folgen.

Kleiner Spoiler auf einen weiteren Beitrag von uns: Sowohl Captain Philippa Georgiou aka Michelle Yeoh und Captain Jean-Luc Picard aka Patrick Stewart, werden jeweils eine eigene Star Trek-Serie erhalten. CBS gibt noch keine Termine bekannt, doch beide Serien sollen ihren Starttermin noch in diesem Jahr erhalten.

[Quelle: Netflix]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares