Tesla Model 3 als Schlamm-Sammler enttarnt – Musk schweigt!

Inzwischen ist das Tesla Model 3 auch hierzulande erhältlich. Doch nach nur wenigen Wochen Gebrauch enttarnt sich das Elektroauto als Dieb der Landstraße. Mengen an Matsch und Schlamm werden von der hinteren Stoßstange gebunkert, sodass diese droht ab zufallen.

 

Der 2003 gegründete US-amerikanische Hersteller von Elektro-Automobilien – Tesla Inc. – kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen raus. Erst ein in der Öffentlichkeit kiffender CEO, dann die Aufgabe aller weltweiten Verkaufslokale und nun erneute Design-Probleme mit dem Tesla Model 3. Allen Anschein nach sammelt das Auto reichlich Schlamm und Matsch im hinteren Stoßfänger. Das zumindest berichtet nun ein Automechaniker im kanadischen Quebec.

Der holt wie in dem folgenden Video zu sehen, ganze 16 Kilo Ballast aus der hinteren Stoßstange des Tesla Model 3. Nicht nur das dies eine Beeinträchtigung der Energieeffizienz zufolge hat, einige Besitzer berichten, dass ihnen die Stoßstange aufgrund des Gewicht abgefallen sei.

Das Problem ist jedoch nicht komplett neu. Bereits im August 2018 berichteten Besitzer des Tesla Model 3 über Probleme, bei starken Regen. Dann nämlich sammelt sich nicht der Schlamm, sondern Wasser in der Stoßstange. Ebenfalls mit dem Resultat dass die Fahrer ihre  Stoßstange während der Fahrt verloren haben.

Elon Musk schweigt zum Tesla Model 3 Design-Fehler

Inzwischen sind ein paar Monate vergangen. Und obwohl Elon Musk seinerzeit beteuerte „die Qualität zu verbessern“, scheint sich nichts getan zuhaben. Dabei ist die Lösung relativ einfach, wie der Werkstatt-Betreiber Eric Bolduc bekannt gibt. Einfache Abweiser, beziehungsweise ein Ablauf würden das Problem aus der Welt schaffen. Dazu, warum das bis dato noch nicht geschehen ist, will sich Elon Musk nicht äußern. Der Start der „Crew Dragon“ zur ISS, des ersten privat geführten Raumfahrt-Unternehmen SpaceX, hat wohl Elon Musk einen Strich durch den Terminkalender gemacht.

[Quelle: electrek | via AndroidPit]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares