[Video] TicWatch Pro 3 Ultra im Fast Unboxing

Der chinesische Wearable-Hersteller Mobvoi hatte bereits Anfang 2019 von sich Reden gemacht, als man eine Smartwatch mit einer Laufzeit von 30 Tagen ankündigte. Das vollmundige Versprechen gilt auch bei dem aktuellsten Modell, der TicWatch Pro 3 Ultra. Diese ist nun auch in der GO2mobile-Testredaktion eingetroffen und wird auf das Versprechen hin getestet. Vorher packen wir aber für euch unter Video-Beobachtung die „noch“ Wear OS by Google Smartwatch aus.

 

Nun nicht nur zwei Displays sondern vom Militär getestet

Der chinesische Hersteller hat sich unter den Smartwatches welche mit dem „noch“ Wear OS by Google ausgestattet sind schnell einen guten Ruf erarbeitet. Denn ein Grund warum sich Google mit Fitbit (gehört inzwischen zu Google) und Samsung zusammengetan hat, war die enttäuschende Laufzeit der smarten Uhren mit nur einer Akku-Ladung. Es gab Nutzer welche gerade so über den Tag kamen, was unweigerlich der Griff zu einer Smartwatch-Alternative führte. Mit Wear OS 3.0 soll alles besser werden, wenngleich wir das nach wir vor nicht überprüfen können, da Samsung allen Anschein nach eine gewisse Exklusivität für das Jahr 2021 versprochen wurde.

Auch die neue TicWatch Pro 3 Ultra, welche gerade erst am 15. Oktober offiziell wurde, geht das Problem wie bei den Vorgängern mit zwei übereinander liegenden Displays an. Das eine ein typischen AMOLED-Panel, das andere ein energiesparendes 1,4 Zoll große FSTN-LCD-Display. Und diesmal erhöht Mobvoi sein Versprechen auf 45 Tage mit nur einer Akku-Ladung, zuzüglich einer nach US-Militär-Standard 810G-Zertifizierung und einem Snapdragon Wear 4100 Prozessor. Wie und ob das tatsächlich möglich ist, wird unser ausführliche Test zeigen. Aber vorher packen wir die smarte Uhr erst einmal aus.

Movboi TicWatch Pro 3 Ultra

Unboxing der TicWatch Pro 3 Ultra von Mobvoi

In unserem Video geht es nur um das Unboxing der TicWatch Pro 3 Ultra. Für weitere Informationen folgt unser Testbeitrag. Wie auch schon von älteren Video-Formaten gewohnt (siehe Flash Unboxing), spielt der Faktor Zeit eine wichtige Rolle. So braucht es keine 1:40 Minute um die Smartwatch aus ihrer Verpackung zu befreien und zu zeigen wie die Uhr im Detailaussieht und was sich mit ihr noch so in der Verpackung befindet. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim zuschauen!

*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.