Android

Was sind die besten Fitness-Apps für Android-Handys?

Ist es möglich, mit einer App auf dem mobilen Endgerät fit zu werden? Glaubt man den Beschreibungen der verschiedenen Fitness-Apps, so ist das problemlos möglich. Doch worauf ist zu achten, wenn eine Fitness App auf das Handy geladen und dann gestartet wird?

Jederzeit mit dem Training starten

Tatsächlich können Fitness-Apps das Training unterstützen und dazu führen, dass neue Ziele erreicht werden. Wer sich für kostenlose bzw. kostengünstige Apps entscheidet, spart sich die teure Mitgliedschaft im Fitnessstudio, kann bereits das Training in den eigenen vier Wänden oder direkt vor der Haustüre beginnen und bekommt mitunter auch ein Feedback. Zudem können Läufe getrackt werden, sodass man weiß, wie schnell war man unterwegs und welche Distanz konnte man hinter sich bringen.

Aber nicht immer sind Fitness-Apps empfehlenswert. In einigen Fällen sind teure Abos notwendig, damit auf die Leistungen zugegriffen werden kann. Einige Apps haben auch datenschutztechnische Schwierigkeiten, sodass man als Anwender nicht zu 100 Prozent weiß, wohin die persönlichen Daten wandern.

Um die für sich beste App zu finden, damit man fit wird, sollte man einen Vergleich starten. Nutzt man ein Android Smartphone, so gibt es doch ein paar interessante Anwendungen, die gegenübergestellt werden können.

Xiaomi Smart Band 7 im Test: Inzwischen ein teurer Sportbegleiter

Das sind die besten Fitness-Apps

Aufgrund der Tatsache, dass es viele verschiedene Fitness Apps gibt, sollte man sich in erster Linie mit den nachfolgenden Anwendungen befassen. Wer weiß, vielleicht ist hier ja schon die ideale App für das Smartphone dabei? Alle unten angeführten Anwendungen laufen auf dem Android System; die Apps können jederzeit aus dem Google Play Store heruntergeladen und sodann installiert werden.

Strava

Eine hervorragende App für all jene, die mit dem Laufen anfangen wollen oder bereits Läufer sind. Die Strava App wird gerne als „Läufer Facebook“ bezeichnet, da man hier seine Trainingsmethoden öffentlich machen kann, in der Lage ist, Läufe zu liken oder auch Läufe kommentieren kann. Des Weiteren werden Wettbewerbe sowie auch Challenges ausgeschrieben, an denen teilgenommen werden kann. So können sich die Läufer untereinander messen.

Strava: Laufen & Radfahren
Strava: Laufen & Radfahren
Entwickler: Strava Inc.
Preis: Kostenlos

MyFitnessPal

Wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren, sollte man sich für MyFitnessPal entscheiden. Mit dieser App kann man Kalorien zählen und bekommt einen Überblick, wie viel Kalorien man bereits zu sich genommen hat. Die Fitness-Community, die MyFitnessPal verwendet, hilft übrigens dabei, am Ball zu bleiben, sodass man weiterhin Kalorien zählt und so mit der Zeit richtig viel Gewicht abnehmen kann.

MyFitnessPal: Kalorien Tracker
MyFitnessPal: Kalorien Tracker
Entwickler: MyFitnessPal, Inc.
Preis: Kostenlos

Nike Run Club

Hier gibt es viele vorgefertigte Trainingspläne, geführte Läufe mit einem Audio Coach sowie auch die Möglichkeit, dass Läufe getrackt werden können. Aufgrund der Tatsache, dass hier sogar Steigungen und Geschwindigkeitsunterschiede gemessen werden, die App jedoch kostenlos zur Verfügung steht, kann sie vor allem Anfängern empfohlen werden. Aber auch dann, wenn es darum geht, sich auf einen Wettbewerb vorzubereiten, ist Nike Run Club eine hervorragende Anwendung, die auf das Android Gerät heruntergeladen werden kann.

Nike Run Club: Laufen & Cardio
Nike Run Club: Laufen & Cardio
Entwickler: Nike, Inc.
Preis: Kostenlos

Seven

Wer wenig Zeit hat, um seinen Körper zu trainieren, weil mitunter gleich ein Fußballspiel beginnt und man noch Wetten auf Ecken will, sollte sich mit Seven befassen. Denn hier dreht sich alles um siebenminütige Workouts. Die beiden Sportwissenschaftler Chris Jordan und Brett Klika haben mit Seven eine App geschaffen, die zu 100 Prozent fit macht. Pro Tag werden 12 Körpergewichtsübungen durchgeführt, wobei eine Übung 30 Sekunden dauert. Das heißt, das Training dauert sieben Minuten pro Tag.

Seven: 7 Minuten Workout
Seven: 7 Minuten Workout
Entwickler: Perigee AB
Preis: Kostenlos

Freeletics

Wer kennt Freeletics nicht? Mit dieser App ist es möglich, verschiedene Work Out-Varianten durchzuführen, damit der ganze Körper trainiert werden kann. In der Regel dreht sich hier alles um ein sehr intensives Intervalltraining, sodass man innerhalb kürzester Zeit richtig viel Kalorien verbrennen kann.

Freeletics ist nicht nur eine der bekanntesten, sondern auch eine der beliebtesten Apps, wenn es darum geht, fit zu werden.

Freeletics: Fitness Workouts
Freeletics: Fitness Workouts
Entwickler: Freeletics
Preis: Kostenlos

Runkeeper

Eine App, die vor allem den Langstrecken- bzw. Marathonläufern unter den Läufern empfohlen werden kann. Runkeeper ist die mobile Anwendung schlechthin, wenn es darum geht, sich auf einen langen Lauf vorzubereiten. Durch das Live Tracking können Freunde sowie auch die Trainingspartner die Läufe sogar live mitverfolgen.

ASICS Runkeeper: Running App
ASICS Runkeeper: Running App

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 12. Meine Freundin nutzt ein iPhone 15, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert