WhatsApp wird sicherer

WhatsAppKurz abgesichert: WhatsApp ist in den letzten Tagen sichtlich bemüht seine Nutzer in vorweihnachtliche Stimmung zu bringen. Nicht nur das man nun bekannt gegeben hat vorerst keine persönlichen Daten an Facebook weiterzugeben – nein – Kunden der Beta-Version können nun die lang erwartete Zwei-Faktor Authentifizierung aktivieren. Somit wird es auch anderen neugierigen Personen schwieriger gemacht eure Daten weiterzugeben.

WhatsApp Zwei-Faktor Authentifizierung

Im Grunde war die Aktivierung durch zusenden eines Code via SMS schon recht sicher. Doch einmal eingerichtet, konnte die neugierige Freundin, Mutter oder Arbeitskollege schon einmal einen Blick auf euren Messenger Chat riskieren. Um dem Einhalt zu gebieten kündigte das Facebook Tochterunternehmen bereits schon im Sommer eine sogenannte Zwei-Faktor Authentifizierung an.

Im Grunde handelt es sich dabei um nichts anderes als einem zusätzlichen PIN, den ihr nach Aktivierung zusätzlich eingeben müsst um Zugriff auf euren WhatsApp Messenger zu bekommen. Dazu gibt es unter euren Account Einstellungen nun zuerst in der Beta-Version (2.16.341) den Menüpunkt “Verifizierung in zwei Schritten”. Hier wird nun neben dem von WhatsApp generierten Nummerncode, eine weitere von euch ausgedachte sechsstelliger Zahlenfolge benötigt.

Neue Audio Funktion

Weiterhin wurde auch an der unter Jugendlichen sehr beliebten Audiowiedergabe gearbeitet. Ich werde zwar nie verstehen warum man seinen Gesprächspartner nicht gleich anruft um im Dialog das Gesprächsthema abzuarbeiten, aber allen Anschein ist es komfortabler sich gegenseitig Sprachaufzeichnungen zu kommen zu lassen. Sei es drum, diese können ab sofort (Beta-Version) auch im Hintergrund abgespielt werden, sofern das Display dabei aktiv bleibt.

Wer nun WhatsApp Beta Tester werden möchte finded sein Glück im Google Play Store unter folgenden Link:

[button link=”https://play.google.com/apps/testing/com.whatsapp” size=”large” icon=”download” color=”green” window=”yes”]WhatsApp Messenger Beta-Tester werden (Google Play)[/button]

[Quelle: Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares