Xiaomi Black Shark 5 Series global für den 8. Juni geplant

Die Black Shark 5 Series von Xiaomi ist uns bereits seit dem 30. März hinlänglich bekannt. Denn zu diesem Termin wurden im Heimatland des chinesische Herstellers die drei Gaming-Smartphones offiziell vorgestellt. Nun steht am 8. Juni 2022 der globale Launch an, der wie bei anderen Herstellern auch, zuerst in Malaysia startet. Hier allerdings nur mit dem Basis- und dem Pro-Modell.

 

Zwei Monate später werden aus Drei nur noch Zwei

Black Shark 5 Series

Wie die indischen Kollegen von „Gizmochina“ entdeckt haben, kündigt via Facebook, Instagram und TikTok die für Gaming-Smartphones bekannte Xiaomi-Tochter den Launch der Black Shark 5 Series an. In China ist das bereits Ende März 2020 passiert. Dort waren es sogar neben dem Black Shark 5 und 5 Pro, diesmal drei Modelle. Das Black Shark 5RS wird jedoch global erst einmal keine Rolle spielen.

 

Xiaomi Black Shark 5 Series bietet für jeden etwas

Auch diesmal erwarten den mobilen Zocker zwei Gaming-Smartphones, welche sich nur aus den obersten Regalen bedienen. Wobei der Hersteller sich diesmal auch Gedanken gemacht hat, wie man denn Kunden mit den nicht ganz so gut gefüllten Sparstrumpf erreichen kann. So bieten zwar beide Modelle für den Gamingbereich das so wichtige 6,67 Zoll großes E4-AMOLED-Display von Samsung, mit einer Bildwiederholrate bis zu 144 Hertz und 1.300 nits, samt magnetisch gesicherte Schultertasten. Unterschiede gibt es aber bei den SoCs (System on a Chip) und dem verbauten Speicher.

Xiaomi Black Shark 5 Series

Das Pro-Modell der Black Shark 5 Series greift natürlich zu dem Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Das Basismodell nimmt mit dem Snapdragon 870 vorlieb. Nur für das Pro-Modell gibt es maximal 16 GB LPDDR5 RAM (6.400 Mbit/s) und 512 GB internen Programmspeicher. Dieser teilt sich jedoch in jeweils 256 GB auf. Einmal dem typischen UFS 3.1-NAND und eine NVMe-SSD (Solid State Drive). Bei dem Basismodell gibt es lediglich die Wahl zwischen 8/128 GB oder 12/256 GB Speicher. Natürlich ohne die schnelle SSD.

Lautsprecher sollen „hervorragend“ sein

Beide Modelle mit einer Triple-Kamera. Hier gibt es im preiswerteren Modell ein Trio aus 64-, 13- und 5-Megapixel. Das Black Shark Pro bietet hingegen anstelle der 64 Megapixel eine 108-Megapixel-Hauptkamera mit einem 1/1,52 Zoll großen Image-Sensor. Zumindest die eigentlichen Kamera-Experten von DXOMARK bescheinigen den zwei gleichgroßen Lautsprechern besondere Sound-Qualitäten. In beiden Smartphones der Black Shark 5 Series befindet sich ein 4.650 mAh starker Akku, welcher mit 120 Watt HyperCharge entsprechend schnell geladen wird. Preise und tatsächlich verfügbare Farben und Speicherkonfigurationen klären sich dann am 8. Juni 2022 um 19:00 Uhr (Asia time).

Xiaomi Black Shark 5 Pro

[Quelle: Facebook | via Gizmochina]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.