Xiaomi ist die Nummer Drei vor Apple und hinter Samsung und Huawei

Wer hätte es noch vor wenigen Monaten gedacht, dass das chinesische Unternehmen Xiaomi einen derartigen Raketenstart hinlegt. Der Smartphone-Hersteller kann heute laut Studien von Canalys, IDC und Counterpoint den dritten Platz der weltweit verkauften Smartphones verzeichnen. Und das sogar noch vor Apple, welche aber im 3. Quartal 2020 noch nicht von dem Verkaufsstart der neuen iPhone 12 Serie partizipieren kann.

Xiaomi unerwartet auf Platz Drei

Das chinesische Unternehmen Xiaomi hat gerade gebührend sein 10-jähriges Jubiläum mit dem Xiaomi Mi 10 Ultra gefeiert (zum Test). Da gibt es im Jubiläumsjahr gleich die nächste positive Nachricht zu vermelden. Das Unternehmen hat laut den Analysten von Canalys, IDC und Counterpoint im dritten Quartal 2020 den Platz Drei bei den weltweiten Smartphones hingelegt. Das macht in etwa 46,2 Millionen ausgelieferte Android-Smartphones aus. Das Unternehmen hat einen der größten Wachstum von knapp 42 Prozent im Jahr hingelegt.

“Wir freuen uns sehr, im Jahr unseres zehnjährigen Firmenjubiläums unter den Top 3 zu sein. Nun setzen wir alles daran, dieses Ergebnis auch auf den deutschen Markt zu übertragen. In einigen Kanälen haben wir das schon geschafft, obwohl wir erst seit knapp über einem Jahr hier vertreten sind. Es läuft also wirklich gut!”, so der Country Manager Deutschland bei Xiaomi, Alan Chen Li.

Wie Alan Chen Li eindeutig zu verstehen gibt, will man bei dem jüngsten Deutschlandstart ebenso ein solches Tempo vorlegen. Gerade erst hat man die Xiaomi Mi 10T Serie erfolgreich präsentiert, welche mit Sicherheit wieder ein absoluter Verkaufserfolg werden wird. Doch warten wir noch das Wochenende ab, wo wir hoffentlich den ausführlichen Test des Pro-Modells veröffentlichen können.

Xiaomi auf Platz 3

Huawei trotz US-Sanktionen immer noch stark

Ein wenig verwundert bin ich aber über Huawei, die trotz US-Bann und mit angezogener Handbremse immer noch auf Platz 2, hinter Samsung gelandet sind. Der chinesische Verkauf, scheint wohl nach wie vor von uns leicht unterschätzt zu werden.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares