Xiaomi Redmi Note 11 4G: Aus alt mach neu!

Ergänzend zur bereits vorgestellten Redmi Note 11 Series hat Xiaomi nun noch ein Redmi Note 11 4G präsentiert. Doch zur großen Überraschung ist das in Wirklichkeit gar kein neues Smartphone. Es ist einfach nur ein Xiaomi Redmi 10 bei dem man ein Kamera-Sensor entfernt hat. Kann man hier schon von Nachhaltigkeit reden?

 

Aus einem Redmi 10 macht Xiaomi ein Redmi Note 11 4G

Das Xiaomi ein und das selbe Smartphone unter einer anderen Marke mehrfach verkauft ist nicht sonderlich neu. Das man uns aber ein Vorjahresmodell wie das Redmi 10 als Smartphone für die im vergangenen Monat vorgestellte  Redmi Note 11 Series präsentiert, ist dann auch für uns ungewohnt. Und man schämt sich noch nicht einmal im Modelnamen den alten LTE-4G-Standard zu nennen. Inzwischen ist eigentlich in der Mittelklasse flächendeckend LTE 5G angekommen. Einen kleinen aber feinen Unterschied gibt es beim Redmi Note 11 4G am Ende dann aber doch.

Redmi Note 11 4G Kamera

Einen Sensor entfernt: Neues Smartphone fertig

Man hat einfach einen der vier Kamera-Sensoren entfernt. Das Kamera-Gehäuse an sich aber identisch gelassen. Eine der insgesamt fünf Öffnungen (1x LED-Blitzlicht) ist nun einfach zugeklebt. Angesichts unserer Vorwürfe gegenüber Xiaomi, zu viele Smartphones auf den Markt zu etablieren, fragt man sich natürlich ob dem nicht schon ein nachhaltiger Gedanke inne wohnt. Für uns hierzulande vermutlich eher uninteressant die Frage, da das Redmi 10 gerade erst Anfang Oktober für 179 Euro in den Handel gelangt ist. Die Redmi Note 11 Series, bestehend aus einem Basismodell, dem 11 Pro, Pro+ und dem heutigen Redmi Note 11 4G wird vermutlich noch ein Weilchen brauchen bis es auch bei uns erscheint.

Identische Optik – identische Technik

In China gibt es das mit einem 6,5 Zoll großem (2.400 x 1.080 Pixel) IPS-Display, einem 5.000 mAh Akku, sowie einem MediaTek Helio G88 SoC mit 4 oder 6 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher, für 999 und 1.099 Yuan (ca. 140/155 Euro) ab dem 1. Dezember. Falls ihr euch dennoch fragt welchen der 50-, 8- und zwei mal 2-Megapixel-Sensoren der Konzern bei dem Redmi Note 11 4G weggelassen hat, dann sei die Frage an dieser Stelle auch noch beantwortet. Es ist der 2-Megapixel Tiefensensor den man gegenüber dem 2-Megapixel Makro-Sensor für nicht so wichtig erachtete.

Xiaomi Redmi Note 11 4G

[Quelle: Xiaomi | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.