Xiaomi Redmi Note 11 Series: Kurz vor Release ein paar technische Daten

Xiaomi Vizepräsident Lu Weibing hat erst Anfang der Woche den Startschuss für die in Kürze zu erwartende Redmi Note 11 Series gegeben. Während sich der gleichzeitige Redmi-CEO mit Detailfragen der beiden beliebten Mittelklasse-Smartphones noch zurück hielt, sind Informanten und Leaker auskunftsfreudiger. So kennen wir bereits einige Details zu der technischen Ausstattung, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

 

CEO Lu Weibing kündigt Redmi Note 11 Series an

Die Redmi Note 10 Series gehört aktuell mit insgesamt fünf Mittelklasse-Modellen zu einer der umfangreichsten Smartphone-Serien von Xiaomi und wurde uns Anfang März offiziell vorgestellt. Sie ist einer der beliebtesten Modellreihen, da sie teilweise zu Preisen unter 200 Euro einiges zu bieten hat. Anfang der Woche deutete der Redmi-CEO Lu Weibing im Zusammenhang mit der Serie einen „beschäftigten Monat“ an. Gemeint war die Produktion der neuen Redmi Note 11 Series, welche den aktuellen Gerüchten zufolge erst einmal aus zwei Modellen bestehen soll und noch vor dem 11. November offiziell das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird.

Vom Basismodell heißt es aus dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo, dass es mit einem 120 Hertz schnellen LCD-Panel ausgestattet sein soll, welches von einem LTE-5G-tauglichen MediaTek Dimensity 810 Prozessor angetrieben werden soll. Dem Octa-Core-Prozessor steht ein Mali-G57-Grafikchip zur Seite. Speichertechnisch ist die Auswahl über 6/128, 8/128 bis hin zu 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher groß. Für die Frontkamera wird eine 16-Megapixel-Punch-Hole-Kamera kolportiert und auf der Rückseite wird vermutlich eine 50-Megapixel-Triple-Kamera Platz finden. Der Akku soll eine Kapazität von 5.000 mAh bieten und mit einem 33-Watt-Netzteil geladen werden können.

Redmi Note 11 Series

Dimensity 810 versus Dimensity 920 5G-Prozessor

Im Redmi Note 11 Pro hingegen gibt es bereits ein AMOLED-Display mit der identischen maximalen Bildwiederholrate. Auch bei der Speicherkonfiguration wird die identische Auswahl erwartet. Als Antrieb kommt hier der von MediaTek gemeinsam mit dem Dimensity 810 SoC im August vorgestellte Dimensity 920 Octa-Core-Prozessor zum Einsatz. Ebenfalls mit einem LTE-5G-Modem ausgestattet und im 6-Nanometer-Verfahren gefertigt, bietet er eine maximale Taktfrequenz von 2,5 GHz und wird grafisch von einer Mali-G68 GPU (Graphics Processing Unit) unterstützt. Auch hier ein 5.000 mAh starker Akku, welcher im Pro aber mit 67 Watt geladen werden kann.

Preise ab 160 Euro gewohnt günstig

Auf der Front die identische 16-Megapixel-Kamera, auf der Rückseite werden Fotos aber mit einer 108-Megapixel-Triple-Kamera geschossen. Kleine Besonderheit, der Sound kommt von zwei JPL-Lautsprechern in Stereo und Dolby Atmos. Preise belaufen sich umgerechnet zwischen 160 und 215 Euro für das Basismodell und 215 und 270 Euro für das Pro-Modell.

[Quelle: Sina Weibo | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.