Xiaomi TV Stick 4K dürfte in Kürze erscheinen

Der Xiaomi Mi TV Stick ist ein echter Verkaufsschlager. Doch in einer Sache steht er seinem schärfsten Konkurrenten dem Amazon TV Stick nach – er kann kein 4K Ultra HD. Laut einer FCC-Zertifizierung scheint der chinesische Erfolgskonzern diesen Mangel aber in Kürze behoben zu haben. Denn dort wurde nun der Xiaomi TV Stick 4K gesichtet, wie er vermutlich nach neuer Nomenklatur heißen wird.

 

Xiaomi MI TV Stick ist aktuell um 40% reduziert!

Der Xiaomi Mi TV Stick ist aktuell im hauseigenen Online-Store um 40 Prozent reduziert und für 29,99 Euro erhältlich. So weit so gut. Häufig geht eine derartige Preisreduzierung auch mit der Einführung eines Nachfolgeproduktes einher. Zeitlich würde es passen, wenn der knapp ein Jahr alte Xiaomi TV Stick einen Nachfolger erhalten würde. Und wie es der Zufall will, wurde unlängst auch ein solch 4K-tauglicher Streaming-Stick bei der US-Aufsichtsbehörde FCC (Federal Communications Commission) gesichtet und zertifiziert, wie nun die Kollegen vom „Android TV Guide“ berichten.

Optisch scheint sich der knapp 10 Zentimeter lange Stick gar nicht verändert zu haben. Xiaomi hat „nur“ das aktuelle Handicap gegenüber den Mitbewerbern behoben. Die Rede ist von der maximalen Auflösung, mit der uns der HDMI-Streaming-Dongle bislang Android TV auf unsere Fernseher und Smart TVs zaubert. Denn bei 60 Bildern pro Sekunde ist bei 1.920 x 1.080 Pixel Schluss. Das Amazon-Pendant leistet aber maximale 3.840 x 2.160 Pixel und bietet beispielsweise bei dem Fire TV Stick 4K Max neben Dolby Vision auch noch eine WiFi-6-Unterstützung und eine Bild-im-Bild-Videofunktion.

Xiaomi TV Stick bald auch 4K-fähig!

Eben jene Fähigkeiten sollen dem neuen Xiaomi TV Stick dank verbauten Amlogic S905Y4 Quad-Core-Prozessor (4x Cortex-A35) mit einer ARM Mali-G31 MP2 GPU (Graphics Processing Unit) gegeben sein. Neben Dolby Vision gibt es auch eine Unterstützung für Dolby Atmos, HDR10 und DTS HD. Zu den unterstützten Codecs gehören AV1, VP9 P-2, H.265 und H.264. Über den Speicher gibt es bislang keine Angaben. Wenn Xiaomi hier noch eine Schippe drauf legen wollte, müssten sie die 1 GB RAM und 8 GB internen Programmspeicher des aktuellen Modells überbieten.

Xiaomi TV Stick 4K

Die Fotos der FCC zeigen eindeutig die Änderung des Aufdrucks. Kein „Mi-Logo“ mehr, sondern nach neuer Namensänderung (das Weglassen des „Mi“) nur noch der Xiaomi-Schriftzug. Wir dürfen gespannt sein, wann Xiaomi die Bombe platzen lässt und wie schnell das Produkt auch den Weg in deutsche Verkaufsregale findet. Preislich würde ich im Early Bird auf 49, 99 Euro tippen und regulär 59,99 Euro. Ist aber nur meine persönliche Vermutung.

[Quelle: FCC | via Android TV Guide]

Xiaomi Mi TV Stick ausgepackt und ausprobiert

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert