Angebliche Bilder zum Samsung Galaxy S6 aufgetaucht

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6

Vor einiger Zeit wurde mal verkündet, dass das Samsung Galaxy S6 für den südkoreanischen Konzern in jeder Hinsicht ein kompletter Neuanfang werden sollte. „Project Zero“ als interne Bezeichnung für das Android Smartphone war da richtig passend, aber wenn man den neusten Bildern Glauben schenken will, dann wird es nur bedingt ein Neuanfang.

Wenn man eines in den letzten Jahren an Kritik zu Samsung gehört hat, dann ist es ein immer langweiliger werdendes Design, keine Materialien für das Gehäuse welche die Premium-Preise rechtfertigen und ein hässliches sowie zu Ressourcen-hungriges TouchWiz-Interface. Nach und nach nimmt sich Samsung der Kritiken an wie unter anderem das Samsung Galaxy Alpha zeigen oder das Android 5.0 Lollipop Update für das Samsung Galaxy S5. Fehlt nur noch mit dem Samsung Galaxy S6 das grundlegend neue Design.

Keine Revolution mit dem Samsung Galaxy S6

Allerdings scheint es genau damit nicht viel zu werden. Nachdem erst vor etlichen Tagen erste Bilder des angeblichen Gehäuses aus Aluminium aufgetaucht sind (zum Beitrag), gibt es nun erste Fotos von dem Android Smartphone im zusammengebauten Zustand und das mit einem funktionierenden Betriebssystem. Nur leidet das Samsung Galaxy S6 noch immer unter dem typischen Samsung-Design wenn man so will: Abgerundete Ecken, die markant-physische Home-Taste und eben das was man Samsung lange Zeit angekreidet hat.

Nach einer Design-Revolution sieht das jedenfalls nicht aus, wie man sie sich vom Samsung Galaxy S6 erhofft hat. Das sich Samsung was die Designrichtlinie betrifft komplett neu orientieren wollte ist dem Leak zumindest nicht anzusehen, weshalb die ewige Kritik noch eine Weile erhalten bleiben dürfte. Dabei gibt es richtig tolle Konzeptideen für das Smartphone:

Technisch dürfte sich ebenfalls nur bedingt etwas ändern, denn Samsung wird bei seinem Samsung Galaxy S6 erneut absolute Top-Technik verbauen (zum Beitrag). Von einem Exynos 7420 Octa-Core mit 64-Bit ist da die Rede, einem 5,5 Zoll großen AMOLED-Display mit Quad HD Auflösung, 3 GB RAM mindestens und 32 GB interner Speicher in der kleinsten Variante. Ob sich das Design bewahrheitet wird sich vermutlich im Zeitraum des MWC 2015 zeigen, wenn der Konzern aus Südkorea wieder mit einem Samsung Unpacked 2015 Part 1 sein diesjähriges Flaggschiff auspackt.

[Quelle: Toranji | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,467 Sekunden