ASUS MeMO Pad 8 ME181 mit Intel Atom Z3745 gesichtet

Geschrieben von

ASUS MeMO Pad 8 ME181

Intel versucht seit Jahren richtig Fuß zu fassen im Smartphone-Geschäft, aber bisher setzt lediglich ASUS im größeren Umfang auf die Prozessoren des US-amerikanischen Halbleiter-Konzerns. Vor allem die Budget-Tablets wie das neu aufgetauchte MeMO Pad 8 ME181 vertrauen auf die günstigen aber leistungsfähigen Prozessoren.

Anfang Juni steht mit der Computex 2014 in Taipeh die nächste große Messe an, auf welcher etliche Neuheiten aus der IT-Branche vorgestellt werden. Von ASUS wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit etliche neue Tablets der MeMO-Pad-Familie zu sehen geben, wie das MeMO Pad 8 ME181. Das kleine Budget-Tablet ist den Kollegen von MobileGeeks aufgefallen und bringt recht vernünftige Hardware mit sich, wie der Blick auf das (vorläufige) Datenblatt verrät.

  • 8 Zoll IPS-Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung
  • Intel Atom Z3745 Quad-Core mit 1,33 GHz (TurboBoost: 1,83 GHz)
  • 1 GB RAM
  • 8 oder 16 GB interner Speicher
  • WLAN b/g/n, Miracast, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS
  • 5 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 211,7 x 124,9 x 8,3 mm
  • 320 Gramm
  • 4.000 mAh Akku
  • Android 4.4.2 KitKat

MeMO Pad 8 ME181

Erst vor Kurzem kam ein neues Tablet zum Vorschein, welches trotz sehr ähnlichem Namen mit dem ME181 nicht verwechselt werden darf. Immerhin ist das MeMO Pad 8 AST21 Highend, während das MeMO Pad 8 ME181 definitiv in der Budget-Klasse einzuordnen ist. Dafür spricht unter anderem die Auflösung des IPS-Display und der vermutete Preis von etwa 200 US-Dollar. Allerdings verkaufen sich die günstigeren Modelle für wenig Geld auch am Besten. Das weiß auch ASUS.

Auch wenn das MeMO Pad 8 ME181 am unteren Ende des Marktes angesiedelt sein mag, ist es mit Android 4.4.2 KitKat und einer möglichen Tablet-Version der ASUS ZenUI auf der Höhe der Zeit. Laut den Informationen von MobileGeeks plant ASUS den Verkauf des MeMO Pad 8 ME181 in den Farben Schwarz, Weiß und Lila. Wer auch unterwegs auf die endlosen Weiten des Internets zugreifen will, für den wird ASUS ein LTE-Modell des MeMO Pad 8 ME181 parat haben. Spannend dürfte die Frage nach dem Prozessor sein: Der Atom Z3745 unterstützt kein LTE-Modem.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,419 Sekunden