ASUS Transformer Book T100 mit Android geplant

Geschrieben von

ASUS Transformer Book T100 mit Android

Mit dem Asus Transformer Book T100TC hat ASUS ein richtig interessanten Notebook-Tablet-Hybriden kürzlich auf den Markt gebracht. Allerdings scheint das lediglich ein erster Vertreter einer ganzen Geräte-Familie zu sein, wie die FCC enthüllt. ASUS scheint an einem ziemlich ähnlichen Android-Ableger des Transformer Book T100 zu arbeiten.

Den Tablet-Markt beherrscht nach wie vor Apple mit seinen iPads, die technisch und vor allem in Sachen spezieller Tablet-Apps einfach eine Nummer für sich sind. Trotzdem wird der Vorsprung immer kleiner, denn Android-Tablets sind dem Marktführer stark auf den Fersen. Gerade im Business-Bereich wurden Tablets mit Android Betriebssystem große Chancen eingeräumt, ihre nicht ganz so ausdauernden Konkurrenten an Notebooks zu verdrängen. Ist bis heute nicht wirklich eingetreten aber Hersteller wie ASUS sind dennoch bestrebt, dass immer wieder zu versuchen.

 

Neuer Vertreter des Transformer Book T100

ASUS hat dazu seine Transformer-Reihe ins Leben gerufen, bei denen das Tablet in ein passendes Tastatur-Dock eingeklinkt werden kann. Mit dem Transformer Book T100TC scheint nun der nächste Vertreter anzustehen, wie entsprechende  Dokumente der WiFi Alliance bescheinigen. Mehr als das Android 4.2.2 Jelly Bean als Betriebssystem zum Einsatz kommt ist nicht bekannt, die Modellbezeichnung Transformer Book T100TC lässt jedoch eventuelle Rückschlüsse zu. Denn als Transformer Book T100TA gibt es das exakt gleiche Modell mit Windows 8.1 und das ist bereits jetzt schon ein sehr begehrtes weil günstiges aber dennoch schneller Tablet-Notebook-Hybride.

131222_4_1

Sollten daher die Vermutungen stimmen, wird das Transformer Book T100TC von einem Intel-Dualcore der Marke Atom Z3740 mit 1,3 GHz angetrieben. Nicht nur die Leistung stimmt bei diesem x86 Prozessor, auch der Energieverbrauch wusste positiv zu überraschen. Zumal ASUS mit dem MeMO Pad FHD 10 erste Erfahrungen mit einem Intel-Prozessor sammeln konnte. Das wiederum dürfte Rückschlüsse auf den Preis von gut 300 bis 350 Euro zu lassen aber vermutlich wird ASUS zur anstehenden CES 2014 in Las Vegas den Vorhang fallen.

Zumal ASUS schon länger kein richtiges Tablet mehr vorgestellt hat.

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,422 Sekunden