BlackBerry: Wir würden gerne ein sicheres Android Smartphone bauen

Geschrieben von

BlackBerry mit Android Smartphone

Seit einiger Zeit macht ein Gerücht die Runde, dass der kanadische Konzern BlackBerry angeblich noch dieses Jahr mindestens ein Android Smartphone auf den Markt bringen könnte. Dazu hat sich CEO John Chen in einem TV-Interview zwar nicht direkt geäußert, aber die Rahmenbedingungen für ein solches Smartphone genannt: Es muss sicher sein.

Android ist mit gefühlten 80 Prozent der unangefochtene Marktführer was ein mobiles Betriebssystem auf einem Smartphones anbelangt. Lediglich Apple mit seinem iPhone kann dagegen halten und auf gute 15 Prozent Marktanteil weltweit kommen. Das einst vor allem im Unternehmensbereich sehr stark vertretene BlackBerry spielt hingegen nur noch eine geringe Rolle, obwohl deren BlackBerry OS 10 einige durchdachte Funktionen besitzt und sogar eine Android Laufzeitumgebung bietet. Aber reicht das auch aus, um zu neuem Erfolg im Hardware-Geschäft zu kommen?

BlackBerry hat Visionen

Denn in einem Interview äußerte sich CEO John Chen zwar zuversichtlich was neue Modelle betrifft, aber ob unter den für Ende des Jahres geplanten Modellen auch ein Android Smartphone mit dem BlackBerry-Logo dabei ist (zum Beitrag), wollte er nicht verraten. Theoretisch nein, wenn man seine Aussage bezüglich der Sicherheit deuten will. So hat er in einem Interview mit CNBC gesagt:

Wir bauen nur sichere Smartphones und BlackBerry ist das sicherste Smartphone. Wenn ich einen Weg finden würde, ein sicheres Android Smartphone zu bauen, dann würde ich das auch tun.

Eine Bestätigung für ein Android Smartphone klingt jedenfalls anders, sodass ein BlackBerry-Smartphone mit Android nicht unbedingt tatsächlich realisiert werden muss. Andererseits könnte es auch nur ein taktisches Mittel sein, um die Spannung für das Herbst-/Winter-Lineup hoch zu halten. Komplett abschreiben will der CEO das Hardware-Geschäft mit Smartphones jedoch noch nicht, wie aus dem Interview hervor geht.

So glaube er auch weiterhin daran, dass BlackBerry mit Smartphones einen Gewinn erzielen kann, weswegen man sich auch weiterhin der Entwicklung neuer Geräte widmen werde. Jedoch will man versuchen, die Produktionskosten weiter zu senken. Dies und das Design der Geräte würden daher aktuell im Fokus der Smartphone-Strategie des Konzerns stehen. Ob das auch ein Android Smartphone mit einschließt ist dabei eher nebensächlich. Das und noch ein bisschen mehr hat CEO John Chen in diesem Interview verraten:

Eine Möglichkeit für ein solch erwähntes sicheres Android Smartphone könnte eine Kooperation mit Samsung sein. Die Südkoreaner haben mit der Knox-Suite eine der sichersten Lösungen für den Smartphone-Markt entwickelt, welche in Form einiger API-Schnittstellen sogar ihren Weg zu Android 5.0 Lollipop gefunden hat. Außerdem arbeitet BlackBerry bereits mit Samsung zusammen, wie die BlackBerry-Verschlüsselung in Samsung Knox (zum Beitrag) unter Beweis stellt. Man kann also festhalten, dass die Grundvoraussetzungen für ein sicheres Android Smartphone aus Kanada sehr wohl gegeben sind.

[Quelle: CNBC]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,432 Sekunden