[CES 2014] Alcatel One Touch Idol X+ und Home V102

Geschrieben von

Alcatel One Touch auf der CES 2014

Nach wie vor ist die CES 2014 in Las Vegas in vollem Gange und Alcatel nutzt die Gelegenheit, seine Neuheiten in Form des Phablet One Touch Idol X+ und des HDMI-Sticks One Touch Home V102 schmackhaft zu machen. Während das eine Gerät technisch ordentlich aufdreht, ist das andere ein Angriff auf Google. Beide Messe-Neuheiten haben echt ihre Reize

Smartphones und Tablets von TCL, die in Deutschland als Alcatel One Touch firmieren, sind preislich in den unteren Regionen angesiedelt und haben entsprechend günstige Technik an Bord. Dennoch brauchen sich die Geräte nicht hinter den Großen der Branche wie Samsung, LG, HTC oder Sony verstecken. Schließlich muss es nicht immer ein absolutes Highend-Smartphone sein für 600 Euro, auch in der 300-Euro-Klasse gibt es einige interessante Smartphones und mit dem One Touch Idol X+ schickt Alcatel bereits sein nächstes Smartphone ins Rennen.

 

Neuauflage One Touch Idol X+

Ds eigentlich Kuriose am One Touch Idol X+ ist die Tatsache, dass das Phablet technisch nur leicht erneuert wurde und der Nachfolger des noch nicht allzu lange erhältlichen One Touch Idol X ist. Wie gesagt, technisch hat sich nicht viel getan, das 5″ FullHD-Display ist ebenso vorhanden wie die 16 GB interner Speicher, 13 Megapixel Kamera und ein nur 7,9 mm flaches Gehäuse. Dennoch hat Alcatel am One Touch Idol X+ einiges zum Besseren verändert, wovon der auf 2.500 mAh Kapazität angewachsene Akku und der metallisch wirkende Rahmen die kleinsten Änderungen sind. Wesentlich auffälliger weil PR-mäßig gut zu nutzend ist der verbaute MT6592.

Der Octacore aus dem Hause MediaTek stellt allerdings eine kleine Besonderheit dar, denn er ist das erste Octacore-Modell von MediaTek, dessen acht Kerne mit bis zu 2 GHz ans Werk gehen. Die meisten bisherigen angekündigten Vertreter begnügen sich noch mit 1,7 GHz. Abgesehen von diesen drei Dingen sind 2 GB RAM verbaut und es gibt ein Modell mit 32 GB anstatt 16 GB internen Speicher. Leider wird auch das One Touch Idol X+ ohne MicroSD-Slot versehen, ebenso wenig findet sich LTE wieder. Immerhin bleibt sich Alcatel der DualSIM-Fähigkeit treu. Wann Marktstart ist und zu welchem Preis, ist Alcatel jedoch schuldig geblieben. In China war das Alcatel One Touch Idol X+ übrigens bereits als TCL S960 aufgetaucht.

140108_4_1

 

Alcatel One Touch Home V102 streamt Medien

Bekannt ist dafür der Preis für den Alcatel One Touch Home V102 Streaming-Stick: 49 Euro kostet das kleine schwarze Kästchen, dass noch im zweiten Quartal 2014 in der EMEA-Region in den Handel kommen soll. Wäre damit recht kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart des Google Chromecast, auf den Alcatel mit seinem Home V102 auch abzielt. Wie das Vorbild von Google erlaubt es der Alcatel One Touch Home V102 Medieninhalte von Smartphone und Tablet auf den heimischen Fernseher zu streamen.

Allerdings muss das Smartphone oder Tablet für Miracast zertifiziert sein und mindestens Android 4.2 Jelly Bean als Betriebssystem haben. Ist das erfüllt, steht dem Genuss von 1080p Videomaterial mit bis zu 30 Frames/Sekunde und 5.1 Surround Sound Ton nichts im Wege. Naja, schon: Der Fernseher muss einen HDMI-Eingang haben und der Alcatel One Touch Home V102 HDMI-Stick über das mitgelieferte Netzteil mit Strom versorgt werden.

140108_4_2

[Quelle: Alcatel]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,576 Sekunden