[CES 2014] Sony: Xperia Z1 Compact ist das Neue

Geschrieben von

Sony Xperia Z1 Compact auf der CES 2014

Das letzte Unternehmen im langen Keynote-Reigen der CES 2014 war der japanische Konzern Sony, der den Fokus seiner Neuheiten auf die 4K-Auflösung ausgerichtet hat. Egal ob Fernseher oder Camcoder, alles hat mit 4K zu tun. Da bleibt die Frage nach einem passenden Smartphone nicht aus.

Dieses Jahr geht der Trend bei Display-Auflösungen eindeutig in immer höhere Dimensionen. Was 4K für den TV-Bereich bedeutet, wird 2K aka QHD für Smartphones werden, das lässt sich anhand allerlei Gerüchten und Ankündigungen sehr gut erkennen. Das Sony Sirius oder ein anderes Smartphone hatten die Japaner nicht im Gepäck, lediglich das sehnlichst erwartete Xperia Z1 Compact ist es geworden. Für Smartphone-Nutzer mit dem Hang zum Kleinen dürfte das Xperia Z1 Compact das Highlight der CES 2014 schlechthin sein.

 

Sony Life Band und Life Logging

Die erste große Neuheit für den mobilen Nutzer ist allerdings der Fitness-Tracker Life Band gewesen, mit welchem Sony sich in den Bereich Fitness-Zubehör wagt. Das Life Band zeichnet all das Übliche auf, was ein Fitness-Tracker so aufzeichnet: Schritte und die zurück gelegten Strecken. Ein wichtiger Teil des Life-Band-Konzeptes ist ein schlicht Core genannter Kern, der alle Daten aufzeichnet und über eine entsprechende Android-App auslesen lässt. Die App hat Sony Life Logging genannt. Mit dieser App lässt sich alles im täglichen Leben aufzeichnen und speichern, wann man wo Sport getrieben hat, wo ein Foto aufgenommen wurde und dergleichen mehr.

 

Xperia Z1 Compact

Lange wurde spekuliert, lange geisterte es um Netz umher und nicht so lange Zeit ist es schon in Japan erhältlich: Das Xperia Z1f aka Z1 Mini. Das Modell für den internationalen Verkauf hört auf den Namen Xperia Z1 Compact und ist wie erwartet das Sony-Flaggschiff im Mini-Format. Vier Gehäuse-Farben wird Sony ins Programm aufnehmen: Weiß, Schwarz, Gelb und Pink. Die Hardware hat Sony überwiegend vom großen Bruder Xperia Z1 übernommen, was auf die wichtigsten Punkt egebracht der 2,2 GHz schnelle Snapdragon 800 Quadcore ist, 2 GB RAM und natürlich die 20,7 Megapixel Kamera. Das Datenblatt spricht jedenfalls für sich.

  • 4,3″ HD IPS Display mit Triluminos-Technologie und 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quadcore mit 2,2 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • Dualband WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC, FM Radio
  • 20,7 Megapixel Kamera, 2 Mgepaixle Frontkamera
  • 127 x 64,9 x 9,5 mm
  • 137 Gramm
  • 2.300 mAh Akku
  • Android 4.3 Jelly Bean mit Xperia UI

Sieht man mal vom Akku und der Display-Auflösung ab, hat Sony wahrlich die komplette Technik des 5″ Smartphones Xperia Z1 in ein Gehäuse mit 4,3″ Display quetschen können. Wer ein kleines Smartphone mit der Leistung eines Großen haben will, muss bei Sony definitiv keine Abstriche machen. Andere Hersteller wie HTC, Samsung oder ASUS können da nicht mithalten. Der Spaß könnte in Deutschland bereits ab Februar im Handel sein, wobei Sony wie üblich bei solchen Veranstaltungen keinen Preis nannte. In Sachen Gehäuse-Design hat sich jedenfalls nichts großartig getan, gegenüber dem japanischen Original Xperia Z1f.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

[Quelle: TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,473 Sekunden