Die ersten möglichen Daten zum neuen Nexus 7

Geschrieben von

Nexus 7

Kommende Woche findet am 15. Mai der Höhepunkt des Jahres statt, für jeden der ein eingefleischter Fan von Googles Android ist. Denn dann öffnet in San Francisco das Moscone Center seine Pforten für die alljährlich stattfindende Google I/O, der Entwicklerkonferenz von Google für Entwickler. Und hat jedes Mal die neusten Neuheiten aus der Welt von Android im Gepäck.

Wie auch schon die Jahre zuvor wird nichts geringeres als eine neue Version von Android erwartet, wobei es vermutlich doch nicht für eine neue Hauptversion von Android reichen wird. Anstatt von Android 5 Key Lime Pie wird Google höchstwahrscheinlich ein Android 4.3 Jelly Bean zwischenschieben, zu dessen Neuerungen jedoch bisher absolut nichts an die Öffentlichkeit gekleckert ist. Was die großen Änderungen sein werden, werden wir also anscheinend wirklich erst am 15. Mai erfahren. Abgesehen davon werden auch wieder neue Nexus-Geräte vorgestellt werden, allen voran die zweite Generation des erfolgreichen Nexus 7. Zu diesem neuen Tablet hat ein Analyst nun erste mögliche Hardware-Fakten zusammengetragen.

  • 7″ LTPS Display mit 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung
  • Snapdragon S4 Pro Quadcore mit 1,5 GHz
  • WLAN, Bluetooth, NFC
  • 5 Megapixel Kamera, HD-Frontkamera
  • 4.000 mAh Akku mit Qi-Standard
  • Android 4.3 Jelly Bean

 

Fortschritt und Rückschritt

Die größte Neuerung dürfte die Verwendung eines FullHD Displays sein, sowie der verbaute Qualcomm-Quadcore der Generation Snapdragon S4 Pro. Im ersten Nexus 7 waren es noch ein Günstig-Modell des Tegra 3 von NVIDIA mit 1,2 GHz Taktfrequenz und beim Display setzte Hersteller ASUS auf eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Ebenfalls absolut neu, falls das Nexus 7.2 tatsächlich so vorgestellt werden sollte, wäre die 5 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite, auf die ASUS beim ersten Modell noch verzichtet hatte. Dort kam lediglich eine 1,3 Megapixel auflösende Kamera für die Videotelefonie via Google Hangout zum Einsatz.

Die möglichen technischen Eckdaten des neuen Nexus 7 wurden übrigens vom Analysten Ming-Chi Kuo der Investmentbank KGI aufgelistet, müssen also nicht zwangsläufig dem tatsächlichen Modell entsprechen. Was allerdings verwundert ist der in Sachen Kapazität geschrumpfte Akku, der im Nexus 7.2 laut Meinung von Kuo seinen Dienst verrichten wird. Anstatt die 4.325 mAh der ersten Generation zu erweitern, schrumpft die Kapazität auf 4.000 mAh. Angesichts eines Energie-hungrigeren FullHD-Displays eigentlich ein Unding und lässt uns hoffen, dass die Angaben, zumindest beim Akku, nicht der Realität entsprechen werden.

Aber nun ja, für einen ersten zu erwartenden Ausblick lesen sich die spekulierten Hardware-Daten eigentlich recht lecker. Oder was meint ihr dazu? Übrigens wird spekuliert, dass das neue Nexus 7 mit Speicherkapazitäten von 16, 32 und 64 GB auf den Markt kommen könnte. Interessante Randnotiz: Die Informationen wurden vom eigentlich Apple-fokussierten Online-Magazin AppleInsider aufgegriffen und verbreitet. Ein Schelm wer Böses dabei denkt?

[Quelle: AppleInsider | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,418 Sekunden