Die Google Now Sprachassistentin wird menschlicher!

Geschrieben von

Google Now

Millionen Android Smartphones werden heutzutage mit dem vorinstallierten Google Now ausgeliefert, der Sprachsteuerung und virtuellen Sprachassistentin von Google. Mit jedem Update wird die Software nicht nur vielfältiger in ihren Funktionen, sondern auch immer menschlicher. Letzteres trifft neuerdings auch auf die Sprache der digitalen Dame zu.

Ein entsprechendes Video macht seit wenigen Tagen bei YouTube darauf aufmerksam, dass Google Now auf eine Frage in Zukunft um einiges natürlicher antworten kann. Bisher gilt vor allem Cortana von Microsoft in diesem Punkt als das große Vorbild, wenn es darum geht dass eine Sprachassistentin weniger deutlich nach einem Computer klingt.

Google Now klingt natürlicher

Auch wenn den Erfahrungen erster Nutzer zufolge die Veränderungen in der Aussprache eher subtil sind, so machen sie insgesamt gesehen dennoch einen großen Unterschied.
Denn wenn die Antworten weniger maschinell klingen, könnte es sein, dass man Google Now erheblich öfters als bisher nutzt mit den Sprachkommandos.
Ungeachtet der überwiegend positiven Resonanz im Netz gibt es auch erste kritische Stimmen, welche das Update der Sprachausgabe als „zu maschinell“ empfinden.

Die unschöne Neuigkeit ist: Das Update für Google Now wird derzeit nur sehr langsam ausgerollt und könnte zunächst auch nur für den US-amerikanischen Raum vorgesehen sein. Es gibt keinerlei handfeste Hinweise für einen Rollout im deutschsprachigen Raum oder auf in Deutsch genutzten Smartphones. Ebenfalls ist derzeit noch unklar ob lediglich neue Offline-Sprachdateien benötigt werden, oder ob gleich die gesamte Google-App ein Update benötigt.

Google
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot

Wahrscheinlich reicht es bereits aus, wenn ein neues Update für die Offline-Sprachdaten heruntergeladen wird. Wer will kann sich aber auch an der letzten verfügbaren Beta-Version der Google Now App versuchen, die sich bei APKMirror einfindet.

Um diese installieren zu können, muss die APK-Datei nach dem Download auf den internen Speicher des Android Smartphone oder Android Tablet kopiert und installiert werden. Falls nicht schon geschehen, muss man vorher die Installation von Apps außerhalb des Google Play Store zulassen.
Dazu öffnet man die Einstellungen, geht in den Bereich der Gerätesicherheit und setzt anschließend das Häkchen bei „Unbekannte Quellen“.

Google Now Beta 5.11.27 (ARM)

Google Now Beta 5.11.27 (ARM64)

Google Now Beta 5.11.27 (x86)

Es wäre zudem gar nicht mal so weit her geholt, wenn die neue und natürlichere Sprachausgabe ein Teil der Offline-Spracherkennung werden würde (zum Beitrag). Es wird erwartet, dass diese Funktion die komplett ohne eine aktive Internetverbindung auskommt und vor allem das maschinelle Lernen in den Vordergrund rückt, zusammen mit Android N zur Google I/O 2016 vorgestellt werden könnte.

Wobei Google völlig überraschend mit der Anfang des Monats gestarteten Developer Preview von Android N dem üblichen Zeitplan der letzten Jahre etwas voraus ist (zum Beitrag). Vielleicht muss man auf die Offline-Spracherkennung daher auch nicht mehr so lange warten, beziehungsweise auf den Rollout der neuen Google Now Sprachausgabe auf in Deutsch?

[Quelle: reddit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,411 Sekunden