Erste Hinweise zum LG Vu 3 aufgetaucht

Geschrieben von

LG arbeitet am Vu 3

Als Samsung auf der Internationalen Funkausstellung 2011 das erste Galaxy Note mit S-Pen vorstellte, definierte der südkoreanische Konzern gleich mal eine ganze Geräteklasse neu: Die Phablets. Nach knapp zwei Jahren einer Quasi-Alleinherrschaft in diesem Segment kommt mit dem Xperia Z Ultra endlich eine wirklich ernst zunehmende Konkurrenz aber LG will es auch noch mal wissen.

Nachdem Samsung sein Galaxy Note damals vorstellte, folgte LG recht schnell mit einem Gegenschlag in Form des LG Optimus Vu, welches ebenfalls über einen Stylus und speziellen Apps für die Stiftbedienung bedient werden konnte. Leider zündete das Gerät nicht so sehr wie von LG erhofft und auch der Nachfolger Optimus Vu 2 konnte nicht so recht durchstarten, was vermutlich mit dem für Smartphones doch sehr ungewöhnlichem Seitenverhältnis von 4:3 zusammenhängen dürfte. An der Technik jedenfalls dürfte es weniger gelegen haben, die war für damalige Zeiten jeweils auf der Höhe der Zeit.

 

Neuauflage für neuen Angriff

Und genau dieses eher ungewohnte Seitenverhältnis, welches durchaus so seine Vorteile haben kann, wird auch beim Vu 3 wieder zum Einsatz kommen, wie die ersten n un aufgetauchten Leaks andeuten. Zumindest ist das fast das Einzige, was man aus den jüngst veröffentlichten Screenshots des Vu 3 ableiten kann, abgesehen von der Auflösung des Displays. Denn diese wird von 1.024 x 768 Pixel auf immerhin 1.280 x 960 Pixel anwachsen bei einem gleichbleibenden Seitenverhältnis von 4:3. Mehr ist allerdings zum Vu 3 nicht bekannt geworden, außer der Modellnummer und der Auflösung der Kamera.

130730_2_2

Denn bei Picasa wurde einmal mehr eine Aufnahme eines sich in der Entwicklung befindlichen Gerätes veröffentlicht, was manchmal scheinbar ein ganz normaler Vorgang der Industrie zu sein scheint, um die Medienpräsenz zu erhöhen. Angesprochenes Foto beinhaltet nämlich die Modellbezeichnung LG-F300L und als Dateinamen vu3_vr_panorama.jpg: Eindeutiger kann ein Hinweis wohl kaum ausfallen. Die Auflösung des Bildes von 5.408 x 1.248 jedenfalls deutet zusätzlich auf einen 13 Megapixel auflösenden Kamera-Sensor, was so ziemlich der Standard geworden ist in der Oberklasse. Jedenfalls wird das Vu 3 ebenfalls zur Oberklasse von LG gehören, da der südkoreanische Konzern wie schon beim nächste Woche vorzustellenden G2 auf den Namenszusatz „Optimus“ verzichtet.

130730_2_1

[Quellen: RBMen (1) & (2) | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,439 Sekunden