Facebook Update mit fragwürdiger Berechtigung

Geschrieben von

Facebook Home Berechtigungen

Das weltgrößte soziale Netzwerk Namens Facebook hat vor einigen Tagen seine neuste Entwicklung in den Google Play Store entlassen: Facebook Home. Damit will der blaue Riese den eigenen Dienst tiefer in Android verankern und den Nutzer und seine Kommunikation mit Freunden in den Mittelpunkt rücken. Das geht aber nicht nur in Sachen Nutzer-Bewertung deutlich nach hinten los.

Facebook Home kann seit dem 12. April aus dem Google Play Store installiert werden. Allerdings nur auf einer Handvoll Smartphones und das offiziell auch nur in den USA. Doch das alleine reicht schon, um Facebook Home bei der Nutzerschaft mit Android-Betriebssystem in der Luft zu zerreißen, was so mancher Anti-Facebook-Sympathisant vorher gesagt hat. Dazu fehlt einfach die eigentliche Innovation in Facebook Home und viele hatten sich deutlich mehr erwartet, wenn man sich mal so die Kommentare im US-.amerikanischen Play Store zu Facebook Home durchliest. Und noch eine Nutzergruppe wird Facebook Home und das neuste Update des zugehörigen Client für Android auf die Palme bringen: Datenschützer.

Denn Facebook schreibt im Bereich der angeforderten Berechtigungen, dass die neue App und Homescreen-Replacement keine weiteren Berechtigungen haben will, was für einen Launcher schon etwas merkwürdig ist. Das ist auch nicht weiter tragisch aber schaut man sich die Berechtigungen an, die seit dem neusten Update des eigentlichen Facebook-Clients verlangt werden, könnte es einem schon irgendwie mulmig werden. Denn wozu will das große blaue Netzwerk wissen, welche Apps gerade auf meinem Android-Smartphone aktiv sind? Wörtlich heißt es da:

SYSTEM-TOOLS

AKTIVE APPS ABRUFEN

Ermöglicht der App, Informationen zu aktuellen und kürzlich ausgeführten Aufgaben abzurufen. Damit kann die App möglicherweise ermitteln, welche Apps auf Ihrem Gerät zum Einsatz kommen.

Es ist also wirklich fraglich, wozu das Unternehmen von Mark Zuckerberg diese Berechtigungen für den Client braucht. In erster Linie wird die Berechtigung zwar keine Auswirkungen haben, da die Daten anscheinend anonymisiert an die Server von Facebook gesendet werden aber Verschwörungstheoretiker werden dadurch wieder neuen Gesprächsstoff bekommen. Übrigens zeigt diese neue Berechtigung, dass Facebook Home quasi überhaupt nicht genutzt werden kann ohne den (separaten) Client. Aber was haltet ihr eigentlich von der neuen Berechtigung und den Berechtigungen allgemein, die Facebook so haben will für ihren Client? Würden es da nicht auch weit weniger Berechtigungen tun? Unser Kommentarbereich steht euch offen.

[Quelle: The Next Web | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (Facebook Update mit fragwürdiger Berechtigung)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,434 Sekunden