Fingerabdruck-Scanner des Samsung Galaxy S5 ausgetrickst

Geschrieben von

Fingerabdruck-Scanner im Galaxy S5

Zum MWC 2014 hat Samsung mit dem Galaxy S5 sein neues Flaggschiff-Smartphone für dieses Jahr vorgestellt, welches wie der Erzrivale Apple auf eine Verbesserung der Sicherheit durch Biometrie setzt. Dazu ist in der Home-Taste ein Fingerabdruck-Scanner integriert, allerdings ist das eine trügerische Sicherheit wie sich nun zeigt.

Mit der fortschreitenden technologischen Entwicklung und den daraus resultierenden Möglichkeiten wächst auch der bedarf nach mehr Sicherheit für die eigenen Daten. Neben der Verschlüsselung der Daten mit PIN-Nummern, Passwörtern, Wischgesten und neuerdings sogar Klopfgesten ist es die Biometrie, die sich wieder in den Vordergrund rückt. Zwar gab es vor Jahren erste Ansätze von Fingerabdruck-Scannern in Smartphones, aber erst die Lösung Touch ID in Apples iPhone 5s hat der biometrischen Technologie neunen Auftrieb verliehen. Das die Technologie nicht allzu sicher ist zeigte letztes Jahr das iPhone 5s. Bei Samsungs Galaxy S5 ist es mindestens genauso leicht.

Das Galaxy S5 und der Fingerabdruck

Wie schon im Falle des besagten Apple-Smartphones im letzten Jahr reicht ein Fingerabdruck auf der Oberfläche des Galaxy S5 aus um das System zu überlisten. Auch bei dieser Methode kommt ein nachgemachter Abdruck mit einem Dummy-Finger aus Holzleim, was schon dem Chaos Computer Club zum Erfolg brachte. Allerdings könnte es bei Samsungs Galaxy S5 zu schwerwiegenderen Folgen kommen: nach etlichen Fehlversuchen muss man das Smartphone kurz aus- und wieder einschalten, um es erneut versuchen zu können. Bei Apple ist nach der vorgegebenen Anzahl an Fehlversuchen nur noch mit der PIN möglich, das Smartphone zu entsperren.

Das macht es für Fingerabdruck-Diebe besonders einfach die Sicherung zu knacken. Die Sache bekommt vor allem durch PayPal zusätzliche Brisanz, da sich Zahlungen mit dem Bezahldienst zusätzlich per Fingerabdruck autorisieren lassen. Zumindest wenn man seinen Fingerabdruck mit dem Dienst verknüpft.

Der Vorfall zeigt einmal mehr, dass biometrische Sicherheit keinesfalls ein echter Ersatz für eine PIN oder ein Passwort zum Entsperren des Smartphones darstellt. Für Nutzer die keinerlei Schutzmaßnahmen ergriffen haben, ist der Fingerabdruck-Sensor dennoch eine Steigerung der Sicherheit.

[Quelle: AllAboutSamsung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,480 Sekunden