[Gerücht] Sony Xperia Z: Mit Quadcore und Jelly Bean gegen den Rest

Geschrieben von

Auf dem Mobile World Congress 2012 waren die ersten Handvoll Smartphones zu sehen, die auf einen SoC mit 4 CPU-Kernen setzten. In der Zwischenzeit sind die meisten von ihnen erhältlich, wie das HTC One X und das LG Optimus 4X HD. Das Galaxy S III von Samsung ist der dritte Quadcore-Bolide im Bunde, während vom Huawei Ascend D Quad nichts weiter als die Ankündigung im Raum steht. Und was macht eigentlich Sony?

Das südkoreanische Branchenportal DigiTimes ist ursprünglich der Meinung gewesen, dass Quadcores in Smartphones und Tablets Quatsch sind und nicht wirklich notwendig sind, bzw. einen zu unausgereiften Stromverbrauch haben würden. Mittlerweile wissen wir das diese These alles andere als stimmt, denn sowohl das Galaxy S III von Samsung als auch das One X und One XL von HTC können mehr las nur mit ihren Dualcore-Cousins mithalten in Sachen Akkuausdauer. Das Galaxy S III hält sogar bisweilen eine ganze Ecke länger aus, bevor dem Akku der Saft zur Neige geht und das will schon was heißen. Aber nicht nur für den Stromverbrauch und Akkuausdauer ist ein Quadcore zu gebrauchen, auch beim Marketing lässt sich gut mit vier Kernen für Leistung werben.

Das scheint auch Sony Mobile mittlerweile gemerkt zu haben, denn laut Stephen Sneeden, Product Marketing Manager bei Sony Mobile, wollte man dieses Jahr dem Quadcore-Wahnsinn nicht anheim fallen und weiterhin auf Dualcore-Modelle setzen. Anscheinend hat der gute Mann wie schon erwähnt, damals den Marketing-Effekt des Wortes Quadcore noch nicht ganz erfasst. Während vorangegangene Gerüchte von Oktober für das erste Quadcore-Modell der Xperia-Reihe bei Sony Mobile sprachen, zeichnet sich jetzt eher der Zeitraum Jahresende ab. Diesmal stammen die Gerüchte allerdings von einer eher unbekannten Website, weshalb diese umso kritischer betrachtet werden sollten. Andererseits könnte das wiederum ein Marketingschachzug von Sony Mobile sein, dass man kleinere Websites mit richtigen Informationen füttert, um das eigene Produkt interessanter zu machen. Allerdings bleibt zu hoffen, dass Sony Mobile bis zum endgültigen Release noch ein wenig an der Hardware schraubt. Denn bisher hört sich das kommende Flaggschiff eher nach einem mit einem Quadcore aufgewerteten Xperia S/Ion an:

  • 4,6″ HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Quadcore SoC unbekannter Herkunft
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera (vermutlich wieder mit Exmor-R-Sensor), Frontkamera für 720p Videotelefonie
  • FullHD- und SlowMotion-Videoaufnahme
  • NFC
  • Drei kapazitive Tasten
  • 140 Gramm
  • MicroSIM
  • Festverbauter Akku im Kunststoffgehäuse
  • Android 4.1.1 Jelly Bean

Tja, was ist von diesen Spezifikationen zu halten. Sind sie echt, dienen sie der Verwirrung um dann mit Top-Hardware zu überraschen oder schafft es Sony Mobile einfach nicht besser? Überhaupt dürfte es fraglich sein, ob Sony mit einer solchen Ausstattung gegen die Klassenanführer Galaxy S III und One X/XL bestehen kann. Was würdet ihr denn verbessern an den bisher bekannten Spezifikationen, wenn ihr die Möglichkeit dazu hättet? Eure (realistischen) Wunschvorstellungen könnt ihr in den Kommentaren hinterlassen.

[Quelle: AmnayTech | via SmartDroid]

Ähnliche Beiträge:

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Xperia Dogo – Erster Quadcore-Bolide von Sony im ersten Quartal 2013 | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


178 Abfragen in 1,474 Sekunden