Getrennte Benutzerkonten unter Jelly Bean jetzt schon nutzen

Geschrieben von

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir von einer Sache berichtet, die Android quasi einzigartig unter den mobilen Betriebssystemen machen würde. Und zwar geht es um mehrere Benutzerkonten auf ein und demselben Gerät, mit ein und derselben ROM. Der Code dafür ist grundlegend schon seit mehr als einem Jahr in Android verankert und wird stetig ausgebaut.

Am Dienstag vor zwei Tagen hatten wir davon berichtet, um genauer zu sein. Die ersten Commits für den Code datieren zurück bis auf den 14. April 2011, also noch vor Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Angefangen hatte alles mit einem Pakete-Management, wie es jedes halbwegs vernünftige Linux-System heutzutage hat. Selbst die Trennung der Benutzerdaten ist seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich implementiert, wobei diese eher rudimentär funktioniert. Weiter fortgeschritten ist die Datentrennung hingegen bei Android 4.1 Jelly Bean, es fehlt da eigentlich nur an einem entsprechenden Konten-Management.

Wer ein Nexus-Gerät mit Jelly Bean oder ein anderes Smartphone mit CM10 und Konsorten hat, der kann schon jetzt mal testen, was Jelly Bean in Sachen Benutzer-Konten drauf hat. Nach dem Bekanntwerden der Implementationen hat sich der User zanderman112 mal ran gesetzt und sein Galaxy S III mit CM10 ein wenig „beackert“. Heraus gekommen ist folgende Anleitung:

Voraussetzungen: Smartphone oder Tablet mit Android 4.1 Jelly Bean und Root-Zugriff

  • Terminal Emulator öffnen und su eintippen
  • Dann pm create-user test eingeben

Damit wurde ein zweiter Benutzer mit dem Namen test angelegt. Der Benutzername kann übrigens frei gewählt werden, er dient hier nur als Beispiel. Wurde alles richtig eingegeben, erscheint beim switchen zu dem neu angelegten Benutzer-Konto der Einrichtungsdialog und ein frischer Homescreen. Zudem sind die Einstell-Optionen von Android stark beschnitten. Sieht dann bei aktivieren des Power-Menüs folgendermaßen aus:

Bildquelle: XDA Developers

Zum Entfernen des Benutzer-Kontos, geht man wieder über die Linux-Konsole. Dazu öffnet man erneut den Terminal Emulator, und gibt folgendes ein:

  • su
  • pm remove-user 1

Anmerkung: Da der primäre Benutzer intern die Bezeichnung 0 trägt, ist der zweite Benutzer demzufolge intern als 1 bezeichnet und so weiter. Um zu überprüfen ob das Entfernen des zweiten Benutzer-Kontos erfolgreich war, schaut man entweder im Power-Menü nach (der Name test sollte verschwunden sein) oder überprüft das abermals im Terminal Emulator:

  • su
  • pm list-users
  • Als Ausgabe sollte zu sehen sein: Users:  UserInfo{0:Primary:3}

Das ist zwar noch alles andere als komfortabel, aber mit dem richtigen Homescreen Launcher lässt sich da schon einiges machen. Zum Beispiel für das zweite Benutzer-Konto den Apex Launcher oder Nova Launcher installieren, alle nicht erlaubten Apps verstecken (Gmail, Kontakte, SMS, usw.) und eine PIN-Sperre für das primäre Konto einstellen. Denn schon jetzt können für jedes Benutzer-Konto getrennte Sperrbildschirm-Einstellungen hinterlegt werden. Insofern dürften wir in den kommenden Monaten gewisse Bestrebungen der XDA Developers in diese Richtung beobachten können. Zumindest im Tablet-Bereich, wage ich zu behaupten.

Android Terminal Emulator
Entwickler: Jack Palevich
Preis: Kostenlos
Apex Launcher
Entwickler: Android Does
Preis: Kostenlos
Nova Launcher
Entwickler: TeslaCoil Software
Preis: Kostenlos

[Quelle: XDA Developers]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


230 Abfragen in 0,749 Sekunden