Google Now Update verbessert die Android Wear Usability

Geschrieben von

Android Wear Betriebssystem

APK-Teardowns der Kollegen von Android Police sind immer wieder ein Quell spannender Informationen, wie es die neuste Version von Google Now im Bezug auf Android Wear einmal mehr beweist. Während die breite Masse Google Now in Version 5.3 bekommt, haben einige bereits Version 5.4 erhalten und genau bei dieser verstecken sich spannende Neuigkeiten für  Android Wear Smartwatch Besitzer.

Sicherlich: Diverse behobene Fehler und neue Animationen bei irgendwelchen Aktionen sind eine feine Sache in Google Now 5.4, ebenso wie die nun prominenter platzierten Einstellungen für die Standorte Zuhause und der Arbeit, aber es gibt eben auch Hinweise auf eine neue Android Wear Companion App. Leider gibt die *.apk Datei von Google Now in der Version 5.4 nicht allzu viel her außer dem Hinweis, dass da etwas Größeres zu kommen scheint.

Android Wear mit größerer Neuerung

Die XML-Datei wear_app_desc.xml enthält einige wenige Zeilen Code die andeuten, dass Google den Karten-Stream aus Android Wear an sich herauslöst und als optionale respektive modulare Komponente durch Google Now austauscht. Will als Schlussfolgerung heißen, dass künftig für eine Verbesserung der Karten-Optik auf Android Wear Smartwatches, kein komplettes Firmware-Update der jeweiligen Uhr mehr nötig wird, sondern nur noch ein Update von Google Now selbst.

Die Vermutungen und Schlussfolgerungen von Android Police selbst basieren überwiegend auf dieser einen XML-Datei und einer Referenz an anderer Stelle auf einen sogenannten Card Sync Provider. Eben jene Komponente, welche aus dem eigentlichen Android Wear in die Google-App aka Google Now verlagert werden könnte.

<wearableApp package=“com.google.android.googlequicksearchbox„>
<versionCode>1</versionCode>
<versionName>1.0</versionName>
<rawPathResId>gsa_wearable</rawPathResId>
</wearableApp>
<string-array name=“android_wear_capabilities„>
<item>card_sync_provider</item>
</string-array>

Man kann es vom Prinzip her in gewisser Weise mit den Google Play Diensten vergleichen, in welche Google diverse wichtige Komponenten von Android ausgelagert hat, um bestimmte Entwicklungen auch älteren Android Smartphones oder Android Tablets zukommen zu lassen, welche von ihren jeweiligen Herstellern keine Firmware-Updates mehr erhalten.

Und wann kommt das Update?

Wie gesagt: Viel mehr gibt die neuste Version der Google-App nicht her, welche ein genaueres Bild der Pläne Googles – was Android Wear anbelangt – aufdecken könnte. Von daher muss man wohl bis zum nächsten größeren Update der Smartwatch-Plattform warten, welche mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem Quellcode von Android 6.0 Marshmallow basieren dürfte. Wann dieses kommt ist jedoch bisher noch unbekannt.

Wer schon jetzt von den behobenen Fehlern der Google-App profitieren möchte und nicht auf das Update über den Google Play (Store) warten will, der kann sich die *.apk Datei wie üblich manuell herunterladen und installieren. Es muss lediglich die Installation von Apps außerhalb des Play Store erlaubt sein: Einstellungen – Sicherheit – „Unbekannte Quellen“ und das Häkchen in der Checkbox setzen.

Google App v5.4.24.19 (ARM)

Bitte beachtet: Diese *.apk Datei setzt mindestens Android 4.4 KitKat voraus und ist nur für 32-Bit-Prozessoren gedacht. Wer ein 64-Bit System mit Android 5.0 Lollipop und neuer oder einen x86-Prozessor von Intel in seinem Gerät hat, wird auf die jeweilige Version noch warten müssen.

Google
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,611 Sekunden