HTC Operhaul: Bekommt das One S auch ein Plus verpasst?

Geschrieben von

Benchmarks sind schon manchmal eine feine Sache, abgesehen vom Vergleich wer das Tollste, Schnellste und überhaupt Beste hat. Für die bloggende Zunft der Tech-Geeks haben Benchmarks vor allem dann eine Bedeutung, wenn dadurch ein bis dahin unbekanntes Modell entlarvt wird. War in der Vergangenheit schon öfters der Fall und auch aktuell wieder. Diesmal lässt uns HTC spekulieren, was denn da auf uns zukommen könnte.

Das HTC One X Plus kündigte sich damals auch zuerst über ein Benchmark-Ergebnis an, das Operhaul macht da keine Ausnahme. Viel gibt der Benchmark zwar auch dieses Mal nicht Preis, denn lediglich die Displayauflösung, die verwendete Androidversion und die vorhandene GPU sind dem Ergebnis zu entnehmen. So wird im Operhaul ein Display mit 1.280 x 720 Pixel zum Einsatz kommen, welches die volle Pracht von Android 4.1.1 nebst Sense zur Geltung bringen wird. Als GPU kommt eine Adreno 305 zum Einsatz und hier lässt sich ein Rückschluss auf den verbauten Prozessor machen. Der einzige derzeitige Chipsatz bei Qualcomm mit einer Adreno 305 ist der Snapdragon S4 Plus, ein bis zu 1,7 GHz schneller Dualcore mit Krait-Kernen. Ergo wird im HTC Operhaul die ARM-Cortex-A15-Generation Einzug halten, die bereits im Snapdragon S4 Pro ihre Leistung deutlich unter Beweis gestellt hat.

Der S4 Plus arbeitet im Operhaul allerdings langsamer als er könnte, denn die Taktfrequenz liegt lediglich bei 1,4 GHz. Man könnte jetzt die ganze Sache noch ein wenig weiterspinnen, nimmt man HTCs Aussage über ein übersichtlicheres Portfolio mit hinzu. Ein Dualcore mit 1,4 GHz, eine mittelmäßig angesiedelte GPU der 3xx-Reihe: Könnte ein One S+ werden. Oder der offizielle Nachfolger in Form eines One S2, der ehemals Highend-Technik in die Mittelklasse bringt. Immerhin steht der chinesische Konzern Huawei vor einem eben solchen Schritt, indem das Honor 2 mit 4,5″ HD-Display und K3V3-Quadcore für geschätzte 300 Euro seine Schatten voraus wirft. Das Operhaul könnte also möglicherweise HTCs Antwort auf den China-Boliden werden.

Eine mögliche Vorstellung des Gerätes ist Anfang Januar, wenn in Las Vegas wieder die Consumer Electronics Show (CES) ihre Pforten öffnet. Bis dahin heißt es wie so oft bei derart frühen Gerüchten: Abwarten und eine Tasse guten heißen Tees genießen.

[Quelle: NenaMark | via PhoneArena]
[Bildquelle: NenaMark]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,450 Sekunden