IUNI U3: 2K-Display, Snapdragon 801und Dual-SIM für 250 Euro

Geschrieben von

IUNI U3

In China werden ja immer mal wieder wirklich interessante Smartphones vorgestellt und das IUNI U3 gehört definitiv in diese Kategorie rein. Dabei ist das Gerät gerade mal das zweite Smartphone des chinesischen Herstellers und zeigt einmal mehr wie ein Oberklasse-Smartphone sein kann. Und bedient sich sogar einer interessanten Technik: Ultrapixel.

Wenn man an chinesische Hersteller denkt, dann fallen üblicherweise zuerst Namen wie Huawei, ZTE, Lenovo und neuerdings auch immer mehr Xiaomi und so weiter. IUNI ist da eher weniger auf dem Schirm gewesen aber das ändert sich mit deren zweitem Werk namens IUNI U3. Wie es für ein Smartphone aus und für China gehört ist es besonders preiswert mit guter Technik. Aber das was da drin verbaut ist wirklich beeindruckend:

  • 5,5 Zoll LTPS Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 801 Quad-Core mit 2,3 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (mit MicroSD)
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS, LTE
  • 13 Megapixel Kamera mit optischem Bildstabilisator, Ultrapixel Frontkamera
  • 145 x 74,9 x 10,3 mm
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 4.4.4 KitKat mit IUNI OS

IUNI U3

Preisknaller IUNI U3

All das an Oberklasse-Technik verpackt IUNI in einem mit 10,3 mm nicht gerade dünnem Gehäuse, aber dafür ist dieses aus einer Magnesium-Legierung gefertigt. Die Rückseite ist zugunsten des Gewichts aus einer Magnesium-Legierung gefertigt, während die Rückseite des IUNI U3 aus Kunststoff besteht. Damit will der Hersteller vor allem am Gewicht einsparen, was bei einem solch großen Smartphone ein durchaus guter Vorsatz ist. Der Vorgänger IUNI U2 hatte noch ein Gehäuse komplett aus Metall.

Abgesehen von diesen kleinen Details kann man im IUNI U3 gleich zwei SIM-Karten betreiben, wobei laut IUNI nur SIM Nummer Eins im LTE-Netz funken kann. Dürfte ebenso einzigartig sein wie die Frontkamera des sehr kompakten Smartphones. Anstatt einen klassischen Sensor zu nutzen, besitzt das IUNI U3 eine Ultrapixel-Kamera über dem Display. Da ist die rückseitige Kamera mit 13 Megapixel Sony-Sensor, optischem Bildstabilisator und f/2.0 fast schon wieder normal.

Und was kostet das IUNI U3 nun? Rekordverdächtige 1.999 Chinesische Yuan, umgerechnet gut 245 Euro ohne Vertrag. Fast schon zu schade das es nie offiziell nach Europa kommt, obwohl es ganz offiziell Englisch als Systemsprache unterstützt.

[Quelle: GizChina]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,416 Sekunden