LG G4: Analysten rechnen mit weniger verkauften Geräten als beim LG G3

Geschrieben von

LG G4 in Leder

Noch sind es ein paar Tage, bis LG am 28. April sein Smartphone-Flaggschiff für dieses Jahr vorstellt, was als LG G4 auf den Markt kommen wird. Mit diesem Android Smartphone geht das Unternehmen einige Wagnisse ein, um den Erfolg des LG G3 zu toppen. Allerdings zeigen sich erste Analysten weniger optimistisch.

Um an den aktuellen Marktführer bei Android Smartphones Samsung heran zu kommen, lässt sich die Konkurrenz so einiges einfallen, um die potentielle Kundschaft anzulocken. Während HTC auf Premium-Qualität setzt versucht sich Motorola mit einem puren Android und bei LG will man es bei dem LG G4 mit einer Rückseite aus echtem Leder versuchen (zum Beitrag) und einer Kamera, die alles bisher bekannt ein den Schatten stellen soll (zum Beitrag).

Erste Prognosen zum LG G4

Die Aussichten sind also gar nicht mal so schlecht, aber die ersten Analysten zeigen sich nicht mehr ganz so zuversichtlich, was das LG G4 betrifft. Um genau zu sein rechnet man sogar mit Verkaufszahlen, die etwas hinter dem für LG richtig erfolgreichem LG G3 liegen (zum Beitrag). Es soll sogar gleich mehrere Gründe dafür geben und ein Grund hat mit dem Samsung Galaxy S6 sowie Samsung Galaxy S6 edge zu tun. Für beide Smartphones erwartet Samsung mittlerweile über 70 Millionen verkaufte Geräte (zum Beitrag), welche dem Verkauf des LG G4 erheblich zusetzen werden.

Außerdem zeigen sich die Analysten nicht sehr zuversichtlich aufgrund der verbauten Hardware, wobei der nominell schwächere Snapdragon 808 gegenüber dem Snapdragon 810 der Hauptgrund aus technischer Sicht sein soll. Ob darauf im Alltag allerdings wirklich ein Nachteil entsteht – sofern dieser Prozessor tatsächlich im LG G4 verbaut ist – werden frühestens die ersten Tests zeigen. Aber auch die Rückseite aus echtem Leder ist für Analysten ein Grund, warum sich das kommende LG-Flaggschiff nicht mehr so gut verkaufen wird, wie das LG G3.

Man sollte jedoch nicht außer Acht lassen, dass sich Auch Analysten irren können und das LG G4 besser vom Markt angenommen wird. Sofern die Leistung des Snapdragon 808 der eines Snapdragon 810 nicht zu sehr nachsteht und der Preis aggressiv kalkuliert ist, könnte sich das Android Smartphone trotz der weniger guten Prognose von Analysten zu einem Erfolg entwickeln.

[Quelle: The Korea Herald]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Erika schreibt:

    Ein schöner Artikel. Mir persönlich hat das G3 sehr gut gefallen. Habe es in Gold und kann mir gut vorstellen auf das G4 umzusteigen. Die Qualität ist top! LG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,412 Sekunden