mailbe.at präsentiert intelligente App für Mails und mehr

Geschrieben von

mailbe.at

mailbe.at erleichtert einem massiv das Leben mit der täglichen Mailflut, so zumindest verspricht es der Anbieter. Die App soll mitdenken bei der Sortierung und Bearbeitung der eingehenden Mails. Das haben wir uns natürlich anschauen müssen.

E-Mails können leicht zur Plage werden, sei es als regelmäßiger Nutzer von Foren und Social Communitys, als Blogger oder weil einfach in der täglichen Arbeit ein großes Aufkommen an E-Mails herrscht. Die App von mailbe.at soll all diese Aufgaben deutlich vereinfachen und einem das tägliche Leben mit den E-Mails am Handy erleichtern. Generell soll mailbe.at helfen, E-Mails besser zu organisieren und effizientere Regeln zu erstellen. Die App wurde gemeinsam mit Wissenschaftlern entwickelt, die sich mit Hirnforschung und Computerlinguistik beschäftigen, sich also etwas tiefgreifender als nur mit den einfachen Arbeitsabläufen auskennen müssten.

Sie kann durch die kontextuelle, prediktive und adaptive Auswertung und Verarbeitung der Informationen zu Absender, Empfänger, Versandort und –Zeit, Betreff und Thema zahlreiche Arbeitsschritte automatisiert erledigen und dem Anwender somit die E-Mailkommunikation erheblich erleichtern.

Klingt erstmal weniger einleuchtend, daher muss man es einfach mal selber ausprobiert haben. Vor allem, wenn man sehr viele E-Mails jeden Tag bekommt, von wem auch immer. Hier einige der Hauptfunktionen der App mailbe.at:

  • Unified Inbox:
    Empfangen Sie E-Mails von verschiedenen Accounts in einem gemeinsamen Posteingang.
  • Intelligente Ordner:
    Erstellen Sie Ordner, die automatisch mit Inhalten entsprechend Ihren Suchanfragen oder Kontakten gefüllt werden.
  • Eine Ansicht für alles:
    Erhalten Sie Updates verschiedener Accounts und Ordner in einer individuell anpassbaren Ansicht.
  • Intelligente Suche:
    Durchsuchen Sie Ihre Kontakte, zugehörige E-Mails, Konversationsthemen oder jeglichen anderen Text mit einer einzigen Suchanfrage.
  • Thematisch verwandte E-Mails:
    Erfassen Sie den Inhalt einer E-Mail besser durch einen Blick auf thematisch verwandte Mails.
  • Automatische Anordnung nach Themen:
    Lassen Sie sich eine thematische Zusammenstellung von E-Mails (keinen Thread!) anzeigen – unabhängig von Absender, Konversation oder Reply-Mails.
  • Kontextbezogene Kalendereinträge:
    Legen Sie einen neuen Kalendereintrag direkt in mailbe.at an, wann immer Datum und Uhrzeit in einem E-Mail-Text dies nahelegen.
  • Intelligente To-do-Listen:
    Wenn Ihre eingehenden E-Mails Listen enthalten, werden automatisch neue To-do-Listen für Sie erstellt – so wird aus der Einkaufsliste Ihrer Frau eine neue Besorgungsliste.
  • Intelligente Vorschläge für Anhänge:
    Wenn Sie schreiben „Hier sind einige Bilder, die ich gestern in San Francisco aufgenommen habe“, so wird mailbe.at Ihnen genau diese Bilder anzeigen und als Anhänge vorschlagen.
  • Persönlicher Assistent:
    Sie bekommen eine E-Mail, in der Sie um die Lösung eines kniffligen Problems gebeten werden? mailbe.at wird Ihnen direkt vorschlagen, an welche Experten aus Ihren Kontakten Sie die Anfrage weiterleiten können.

Ein sehr interessanter und für einige nicht unwichtiger Aspekt ist auch noch der der Sicherheit:

  • Privacy:
    Sämtliche Funktionen zur intelligenten Vernetzung Ihrer Daten werden direkt auf Ihrem Gerät angewendet – kein Cloud-Computing, keine Netzwerk- oder Datenschutzprobleme.
  • Offline-Suche:
    Alle heruntergeladenen Daten, einschließlich E-Mails, Kontakte und kontextbezogene Daten werden ausschließlich auf Ihrem Gerät gespeichert und stehen Ihnen offline zur Verfügung.

Ich teste mailbe.at nun mal ausführlicher, ich bin gespannt, ob die App hält was sie verspricht und vielleicht sogar Gmail ersetzen könnte. Um mehrere Mailkonten einrichten zu können, muss man einen kleinen Obolus per In-App-Kauf leisten, die 0,60 € sind da denke ich völlig in Ordnung. Die App soll heut noch im Googles Play Store erscheinen, leider ist sie momentan nur über diesen Link herunterzuladen. Um die App zu installieren, müsst ihr in euren Einstellungen die Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen. Sobald die App im Google Play Store verfügbar ist, liefern wir euch den entsprechenden Link natürlich nach.

[Quelle: mailbe.at | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,452 Sekunden