Moto 360 1st Gen. Android 6.0 Update gleich wieder eingestellt

Geschrieben von

Motorola Moto 360

Vor einigen Tagen hat Google mit der Verteilung des Marshmallow-Updates für Android Wear begonnen, womit nahezu alle Smartwatch-Modelle einschließlich der ersten Motorola Moto 360 auf den neusten Stand gebracht werden sollten. Im Fall der Motorola-Uhr ist das Update allerdings bis auf Weiteres pausiert. Einige Nutzer klagen über schwere Probleme bis hin zum Totalausfall.

Das Update auf Basis von Android 6.0.1 Marshmallow schaltet nicht nur neue Gesten und etwaige verbaute Lautsprecher frei (zum Beitrag), sondern hat für Besitzer der ersten Motorola Moto 360 auch gravierende Folgen. Im Forum der XDA Developers und auch in entsprechenden Google+ Gruppen häufen sich Berichte, dass nach dem Update zahlreiche Fehler zu beklagen sind.

Moto 360 Update mit Nebeneffekten

Zu den einfacheren Problemen gehören ungewollte Animationen bei der Anzeige von Watchfaces – der Ambient Mode von Android Wear ist wenige Augenblicke lang zu sehen – das Einfrieren der Anzeige, ein nicht mehr korrekt arbeitender Schrittzähler oder auch nicht funktionierende Benachrichtigungen auf der Motorola Moto 360.

Diese und weitere Probleme haben dazu geführt, dass Motorola anscheinend das Marshmallow-Update für die erste Generation der Motorola Moto 360 unterbrochen hat. Für die zweite Generation gibt es hingegen bisher keine Berichte, dass das Update fehl schlägt.

Einige Besitzer der ersten Moto 360 hat es sogar besonders schlimm getroffen. Nach dem das OTA-Update von Android Wear heruntergeladen und installiert war, startet die Smartwatch nicht mehr und bleibt im Bootlogo von Motorola hängen. Hierbei wird von den betroffenen Besitzern angegeben, keinerlei Modifikationen wie Root oder ein alternatives Recovery genutzt zu haben.
Nicht einmal das mehrfache Zurücksetzen mittels Gedrückthalten der Power-Taste für 40 Sekunden hat Abhilfe gebracht.

Insofern ist es nachvollziehbar, dass Motorola die Verteilung bis auf Weiteres angehalten hat. Einigen Kommentaren im entsprechenden Thread der XDA Developers zeigt, dass die Bootloader-Version bei den nicht bootenden Modellen die Version 952 trägt, während der Bootloader bei erfolgreich aktualisierten Moto 360 Uhren die Version 954 trägt. Hatte Motorola womöglich einen fehlerhaften Bootloader in die erste Revision des offiziellen Android Wear Updates integriert?

Erste Hilfe bei Software-Brick

Motorola hat in seinem eigenen Produktforum mittlerweile eine kleine Anleitung bereitgestellt, wie man vermeintlich „tote“ Moto 360 Modelle der ersten Generation wieder beleben kann. Voraussetzung ist jedoch, dass man bereits den Bootloader Version 954 auf der Android Wear Smartwatch hat.

Hier die (von uns übersetzte) Anleitung von Motorola:

  1. Gerät ausschalten, indem die Power-Taste für mehr las 15 Sekunden gedrückt wird
  2. Bei ausgeschaltetem Gerät die Power-Taste drücken und gedrückt halten. Taste weiter halten bis die Moto 360 einmal kurz vibriert – nachdem sie erneut zwei mal kurz vibriert hat, die Taste wieder loslassen. Sollte etwa 5 Sekunden dauern.
  3. Die Smartwatch startet nun im Bootloader, im Idealfall bereits mit Bootloader Version:954
  4. Das Bootmenü sollte Boot Mode: Normal Mode anzeigen
  5. Durch drücken der Power-Taste wechselt man durch die Boot-Modi bis Boot Mode Recover Mode auf dem Display erschient
  6. Power-Taste für etwa 1 Sekunde drücken, um den Recovery-Modus zu starten
  7. Das Gerät startet neu und bootet den Recovery-Modus mit dem toten Android
  8. Hoch.- und runterwischen um die Recovery-Oberfläche zu sehen
  9. Herunter scrollen bis zum Menüpunkt wipe data/factory reset
  10. Nach links wischen zum Auswählen der Option
  11. Nach unten wischen zum Bestätigen mit yes
  12. Nach links wischen zum Auswählen
  13. Nun sollte wiping data auf dem Bildschirm zu sehen sein
  14. Das Gerät startet nun erneut im Recovery-Modus
  15. Nach links wischen für die Neustart-Optionen

Fast schon erschreckend ist, dass jeder außerhalb der Garantiezeit dem Support von Motorola die Hände gebunden sind. Einigen berichten aus Amerika zufolge hat das Unternehmen nicht einmal mehr Uhren als Tausch-Geräte auf Lager. Das ironische daran ist: Jeder Käufer eines Moto X Pure Edition in den USA bekommt eine kostenlose Motorola Moto 360 der ersten Generation dazu und das geschenkt.

[Quellen: Google+, XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,461 Sekunden