Neues zum Galaxy Note 3 von Samsung

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 3 mit neuem Benchmark

Die IFA 2013 steht erst in ein paar Wochen an aber bereits jetzt gibt es die ersten Einblicke in das, was uns da Anfang September in Berlin unter dem Berliner Funkturm erwarten wird. Wie die letzten 2 Jahre auch wird Samsung die große Bühne nutzen und im Rahmen seiner Samsung Unpacked Events die nächste Generation seines Smartlets vorstellen.

Bis dahin ist allerdings noch etwas Zeit und diese Zeit wird in der Regel für etliche Leaks genutzt, seien es nun Fotos vom jeweiligen Gerät, Hardware-Details oder Benchmark-Ergebnisse, um die Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Das Galaxy Note 3 von Samsung macht da keine Ausnahme, auch wenn bisher die ersten Fotos wie beim Nexus 7 der zweiten Generation fehlen. Dafür werden wir mit neuen technischen Informationen versorgt, welche zusätzlich mit einer Skizze vom Smartlet-Flaggschiff der Südkoreaner garniert sind.

 

Neue Details und ein Leistung-Statement

Laut den neuen Informationen wird Samsung beim Galaxy Note 3 auf ein 5,7″ großes Super AMOLED Display mit FullHD-Auflösung setzen, anstatt wie bisher angenommen auf ein 5,99″ großes Display. Was ebenfalls nach dem Galaxy S4 nicht mehr wirklich überrascht und fast vermutet wurde: Samsung wird auch beim Galaxy Note 3 eine zweigleisige Prozessor-Strategie fahren und sowohl den Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz von Qualcomm verbauen sowie den hauseigenen Exynos 5 Octa. Zu letzterem ist die Quelle jedoch eine genaue Taktrate schuldig, welche sich allerdings höchstwahrscheinlich in einem zugehörigen Benchmark-Ergebnis bei AnTuTu zeigt: 1,9 GHz. Und dieses Ergebnis ist mit 33.082 erzielten Punkten schon ein wenig beeindruckend, welches sich geringfügig über der Leistung eines Snapdragon 800 einfindet.

130718_5_1

Auf der Rückseite befindet sich laut den neusten Informationen eine bereits zuvor spekulierte 13 Megapixel auflösende Kamera, welche allerdings von einem Xenon-Blitzlicht flankiert wird und das ist wirklich neu. Darüber hinaus ist nach wie vor eine optische Bildstabilisation im Gespräch und laut den Skizzen eine dedizierte Kamera-Taste an der Seite. Eine Sache, die längst überfällig ist bei den vielen Geräten mit qualitativ hochwertigen Kameras, finde ich. Jedenfalls wird die IFA 2013 wieder spannend werden, denn HTC wird wohl das One Max als direkten Konkurrenten zur IFA vorstellen, nachdem Sony Mobile mit dem Xperia Z Ultra vorgelegt hat. Eines macht das jedenfalls deutlich: Samsung wird in der Marktnische des Galaxy Note künftig wirklich kämpfen müssen angesichts der gut positionierten Konkurrenz.

[Quellen: SIMOnlyRadar & GForGames | via SamMobile & PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. patte schreibt:

    Ich warte lieber auf das One Max von HTC. Von Samsung habe ich die Nase voll

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,470 Sekunden