Nexus 5 Kamera bekommt optische Bildstabilisation

Geschrieben von

Nexus 5 Kamera bekommt optische Bildstabilisation

Dass sich das Nexus 4, welches Mitte November letzten Jahres im Play Store online ging, dermaßen gut verkaufen würde, damit hätte Google eigentlich rechnen müssen. Dennoch geriet der Verkaufsstart zu einem halben Desaster, tut jedoch der Qualität des Nexus 4 keinen Abbruch. Und gerade Letzteres muss dermaßen gut gewesen sein, dass LG mit ziemlicher Sicherheit auch das Nexus 5 wieder bauen darf.

Auch wenn die Nexus-Geräte eher ein Prestige-Objekt sind und mitnichten die absolute Speerspitze der Android-Welt darstellen, zumindest technisch gesehen, ist das Ansehen für das Nexus-Label ziemlich hoch. Nachdem einmal HTC, dreimal Samsung und zweimal ASUS zum Zuge gekommen ist, scheint LG ebenfalls wiederholt der Hersteller des Nexus-Smartphones zu werden und dafür spricht so einiges, was zum Thema Nexus 5 bisher publiziert wurde.

Zum Beispiel der vermutlich versehentlich veröffentlichte Bericht der FCC mit detaillierten Bildern eines LG D820/821, welches dem Aussehen nach mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Nexus 5 sein wird. Dafür spricht unter anderem ein ebenfalls versehentlich veröffentlichtes Foto eines unbekannten Nexus-Smartphones beim Aufstellen der KitKat-Figur auf dem Google Campus. Außerdem basierte das Nexus 4 technisch auf dem damaligen LG-Flaggschiff Optimus G, beim Nexus 5 wird das erneut der Fall sein und das bedeutet, dass die Kamera des Nexus 5 wie der große Bruder G2 einen optischen Bildstabilisator haben wird.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Bisher haben nur sehr wenige Smartphones einen Bildstabilisator, jedoch ist das meistens nur eine Software-Lösung und kein optischer. Einen optischen Bildstabilisator haben lediglich eine handvoll Modelle, darunter Nokia, HTC und eben LG mit angesprochenem G2. Und eben dieses Modul wird im kommenden Nexus 5 verbaut sein, welches gegen Ende des Jahres und im weniger guten Fall erst Anfang 2014 erwartet wird. Abgesehen vom Akku, der Displaygröße und den Tasten auf der Rückseite, scheint das Nexus 5 ziemlich identisch zum G2 werden. Das heißt konkret ein Snapdragon 800 Quadcore, ein 4,96″ großes FullHD Display (anstatt der 5,2″ des G2), 2 GB RAM, 32 GB interner Speicher, 13 Megapixel Kamera und ein 2.300 mAh Akku (anstatt der 3.000 mAh des G2). Alles in allem also ein verdammt attraktives Paket, welches höchstwahrscheinlich von Android 4.4 KitKat abgerundet werden wird.

[Quelle: SmartFan | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,436 Sekunden