Nokia Lumia 1020: Windows Phone mit 41 Megapixel PureView-Kamera

Geschrieben von

Nokia LUmia 1020 mit 41 Megapixel PureView-Kamera

Das mobiles Fotografieren mit dem Smartphone immer wichtiger wird, zeigte nicht zuletzt Samsung mit dem Galaxy S4 Zoom. Bei dieser Größe könnte man wirklich denken, dass an eine Kompaktkamera einfach ein Smartphone dran geklebt wurde, um damit richtig gute Fotos schießen zu können. Das heute vorgestellte Lumia 1020 von Nokia sieht dagegen deutlich Smartphone-mäßiger aus.

Wie so oft ist das Nokia Lumia 1020 bereits im Vorfeld öfters Gast in der Gerüchteküche gewesen, sodass im Prinzip einige technische Details sowie das Design des Lumia 1020 im Vorfeld bekannt gewesen sind. Dennoch weiß das Smartphone mit der PureView-Technologie zu überraschen und zu überzeugen. Aber wie immer schauen wir uns erst einmal die nackten technischen Daten an, die für ein Windows-Phone-Smartphone nicht mehr so überraschend sind.

Technische Daten Nokia Lumia 1020

  • 4,5″ AMOLED Display mit 1.280 x 768 Pixel und ClearBlack-Beschichtung
  • 1.280 x 768 Pixel Auflösung
  • Snapdragon Dual Core mit 1,5 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (Modell mit 64 GB exklusiv bei Telefσnica, sprich o2 Germany)
  • 41 Megapixel PureView-Kamera mit optischem Bildstabilisator und Xenon- sowie LED-Blitzlicht (Auflösung Bilder: 7.712 x 5.360 Pixel; Full HD-Videoaufnahme)
  • 1,2 Megapixel Frontkamera
  • WLAN a/b/g/n, Bluetooth 3.0, GPS/GLONASS, NFC, DC-HSPA+, LTE
  • 158 Gramm
  • 130.4 x 71.4 x 10.4 mm
  • 2.000 mAh Akku
  • Windows Phone 8

Das Highlight des neuen Lumia 1020 ist zweifelsohne die PureView-Kamera mit 41 Megapixel nomineller Auflösung Technisch ist das Lumia 1020 ansonsten verdammt δhnlich mit dem Lumia 920 bzw 925, abgesehen vom wieder mit 32 GB angemessen großen internen Speicher. Dieser kann übrigens wie bei Windows Phone üblich nicht per MicroSD erweitert werden, über Microsoft SkyDrive stehen dem Nutzer eines Windows Phones jedoch zusätzliche 7 GB in der Cloud zur Verfügung. Oder man kauft das Smartphone bei o2 Germany: Der spanische Mutterkonzern Teléfonica hat mit Nokia einen Exklusiv-Deal aushandeln können, um das Lumia 1020 mit 64 GB internem Speicher anbieten zu können.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Zum Fotografieren geboren

Hauptaugenmerk liegt beim Lumia 1020 ganz klar auf den fotografischen Fähigkeiten, denn die 41 Megapixel auflösende PureView-Kamera sucht im Smartphone-Bereich wahrlich ihresgleichen. Das innovative an der PureView-Technologie ist, dass Fotos in jeder Situation mit der vollen Auflösung von 41 Megapixel aufgenommen werden und ein beispielsweise 8,7 Megapixel großes Foto lediglich einen hereingezoomten Bereich darstellen. Technisch gesehen handelt es sich lediglich um ein Oversampling des Bildes, wodurch die Detailschärfe besonders hoch ausfüllt.

Nokia nennt die Kombination aus Hardware und neuen Anwendungen „Nokia Pro Camera“. Das Unternehmen will es den Benutzern des Lumia 1020 deutlich einfacher machen, Bilder in professioneller Qualität aufnehmen zu lassen. Auch in der Pressekonferenz wurde immer wieder auf die Zoom-Fähigkeiten des Lumia 1020 hingewiesen und was im Smartphone-Bereich so von keinem anderen Hersteller geboten wird.

 

Dual Capture – Eins fürs Album, eins für die sozialen Netzwerke

Beim Lumia 1020 kann der so genannte Dual Capture-Modus verwendet werden. Dabei wird ein Bild mit 38 Megapixel und ein weiteres mit 5 Megapixel aufgenommen. Letzteres ist von der Auflösung her mehr als ausreichend, um es in den sozialen Netzwerken zu teilen. Nokia setzt weiter auf seine PureView-Technologie und der optischen Bildstabilisierung, um für ordentlich Bildschärfe zu sorgen.

Neben der Kamera soll mit „Nokia Rich Recording“ die Aufnahme von Audioaufnahmen auch bei lauten Hintergrundgeräuschen störungsfrei aufgezeichnet werden können. Nach eigenen Angaben von Nokia, werden dabei Schalldruckpegel sechs Mal lauter aufgenommen, als herkömmliche Smartphone-Mikrofone.

Das Nokia den Schwerpunkt auf Fotos und Videos beim Lumia 1020 gesetzt hat, wird auch beim Zubehör deutlich. Es wird einen „Nokia Camera Grip“ für 79 US-Dollar geben, der über einen zusätzlichen Akku, sowie einen Xenon-Blitz verfügt und einen mechanischen Auslöser. Der Camera Grip kann auch auf Stativen befestigt werden.

Verfügbar sein soll das Lumia 1020 zuerst in den USA ab dem 26. Juli exklusiv beim Mobilfunkanbieter AT&T. Im Laufe des 3. Quartals kommt das 1020 dann nach China und wird außerdem in „einigen europäischen Märkten“ verfügbar sein. Drei Farben (gelb, weiß und schwarz) werden dabei zur Auswahl stehen. Zu welchem Preis das Nokia Lumia 1020 bei uns zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.

The following two tabs change content below.
Schreib auch Du deinen eigenen Beitrag! Du hast Dir gerade ein neues Android Device gekauft und möchtest deine Erfahrungen der community mitteilen? Liegt Dir schon seit langen etwas auf der Zunge was du der Android Welt mitteilen möchtest? Du hast aber keinen Blog oder nicht die gewünschte Menge an Leser? anDROID NEWS & TV bietet Dir nun die Möglichkeit, so fern du in einem lesbaren Stil einen Beitrag verfassen kannst, diesen auf unseren Blog zu veröffentlichen! Ab besten eine Word-Datei mit allen Links & Bildern in eine E-Mail an: redaktion@go2android.de Wir setzen uns umgehend mit Dir in Verbindung und teilen Dir den Veröffentlichungstermin mit.

Ein Kommentar

  1. Ich sehe sehr viel Potenzial in dem Nokia Lumia 1020 und halte es für das neue Flaggschiff von WindowsPhone. Es hat wenigstens etwas unter der Haube … Dabei wäre aber noch wichtig zu erwähnen, dass WindowsPhone sehr viel flüssiger auf schwächeren Geräten läuft als Android, ist also weniger „Ressourcen-Hungrig“.

    Diese Spezifikationen sind für WindowsPhone-Geräte also echt gut. Ich kann es kaum erwarten es in meinen Händen zu halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,448 Sekunden