NVIDIA arbeitet an neuem Gamer-Tablet mit Tegra K1

Geschrieben von

Nvidia Tegra K1

Lange Zeit gab es nur sehr spärliche Erfolgsmeldungen für den US-amerikanischen NVIDIA-Konzern, aber mit dem dem Tegra K1 scheint sich das Blatt wieder zum Besseren zu wenden. Denn der SoC (System-on-a-Chip) hat richtig viel Leistung und das Unternehmen entwickelt interessante Geräte für den Chip. So wie ein komplett neuartiges Gamer-Tablet.

Vorgestellt wurde der Tegra K1 von NVIDIA Anfang des Jahres zur CES 2014 und das in einer leistungsstarken Quad-Core-Variante im klassischen 32-Bit-Design und einer Dual-Core-Version mit 64-Bit, welche wirklich alles bisher Dagewesene in Sachen Benchmarks in den Schatten stellt. Derzeit findet vor allem die respektable Quad-Core-Version immer öfters Einzug in entsprechenden Endgeräten aber vielleicht vertraut NVIDIA ja in einem neuen Gamer-Tablet auf seinen Dual-Core Tegra K1? Denn das was das Unternehmen mit diesem Gerät vor hat, braucht richtig viel Leistung.

Neue Gaming-Erfahrung mit NVIDIA

Neben einem Tablet speziell für die Shield-Familie und einem Referenz-Tablet für den Tegra K1 arbeitet der Konzern von CEO Jen-Hsun Huang an einem weiteren Tablet, welches voll auf Gaming ausgerichtet ist wie die BBC berichtet. Oder könnte es sich dabei vielleicht sogar um das ominöse Shield-Tablet selbst handeln? Denkbar wäre es, denn mit Hilfe eines externen PC-Rechners mit richtig potenter NVIDIA-Grafikkarte soll besagtes Tablet auch grafisch richtig aufwändige Spiele darstellen können.

Dafür erfolgt die eigentliche Rechenleistung auf der PC-Grafikkarte, während die Verbindung über das NVIDIA GeForce Experience System realisiert wird. Auf diesem Wege will das Unternehmen auch grafisch aufwändige Desktop-Spiele auf seinem kommenden Gamer-Tablet ermöglichen und zeigen, wozu man technisch in der Lage ist.

Ob es sich wirklich um das Shield-Tablet handelt ist zwar nicht gesichert, aber da ein Unternehmenssprecher von einem optional erhältlichen externen Controller sprach, dürfte es ein eigenständiges Tablet mit einem leistungsfähigen Tegra K1 werden. Jedenfalls soll die Vorstellung nicht mehr allzu weit in der Ferne liegen, womit man wieder ein wenig Aufmerksamkeit für seine Mobil-Prozessoren erhaschen will.

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,480 Sekunden