OneDrive ersetzt die Online Cloud SkyDrive von Microsoft

Geschrieben von

OneDrive von Microsoft

OneDrive ist seit heute online und gilt als Nachfolger der von Microsoft weniger erfolgreicheren Online Cloud Lösung SkyDrive. Das Angebot wurde deutlich erweitert und es sind neue Funktionen hinzu gekommen, die durchaus Konkurrenz zu Dropbox und Google Drive werden könnten.

OneDrive

Seit heute kann man Microsofts Online Cloud Lösung unter der neuen Domain http://www.onedrive.com erreichen. Somit wurde die angekündigte Umbenennung erfolgreich vollzogen. Die Apps der verschiedenen Plattformen bekommen in Kürze ebenfalls Updates und werden so entsprechend umbenannt als auch mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Man hat wie bisher 7 GB Online Speicher zur Verfügung und kann sich, sofern man mit den neuen Apps den automatischen Foto-Upload aktiviert hat, noch zusätzlich 3 Gigabyte sichern. Für Business Anwender und anderen die mehr Speicher wollen, kann dieser gegen Bares erweitert werden.

Microsoft OneDrive
Preis: Kostenlos+
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot
  • Microsoft OneDrive Screenshot

Microsoft OneDrive
Preis: Kostenlos+

Die Android App ist klar strukturiert und in einer Tablet- als auch Smartphone optimierten Version im Google PlayStore kostenlos erhältlich. Man findet sich schnell zurecht und der automatische Foto-Upload funktioniert auch tadellos und schnell. Weiterhin kann man mehrere Dateien gleichzeitig teilen und die Bilder werden auch in einer schönen Übersicht mit Thumbnails dargestellt. Außerdem sind die neuen Office Web Apps inkludiert.

Microsoft verschenkt an 100.000 Nutzer 100 GB Speicherplatz: Um an diese zu kommen sollte man den Twitteraccount @OneDrive im Auge behalten, was wir hiermit auch machen. Für OneDrive wurde auch ein Werbespot von Microsoft veröffentlicht:

Eine Neuerung ist unter anderem auch, dass man jetzt bei geringerer Bandbreite ein Video in niedriger Qualität schauen kann, diese wird entsprechend der Bandbreite angepasst und man muss nicht mehr das ganze originale Video herunterladen, auch wenn man eine langsame Verbindung hat.

Für Benutzer von SkyDrive gibt es nichts zu tun außer einem entsprechenden Update durch den Google PlayStore. Wenn man sich momentan bei OneDrive einloggt, wird man noch auf SkyDrive umgeleitet, das sollte sich aber bald ändern. Ob sich OneDrive nun besser durchsetzen kann und unter anderem mit der Office Verknüpfung und Videofunktion punktet, wird sich zeigen. Nützlich ist es alle mal, frei nach dem Motto „doppelt hält besser“ sichere ich meine Fotos beispielsweise inzwischen auf 2 Cloudspeicher-Diensten, nachdem ich vor einer Weile einen herben Verlust von ca. 15.000 Fotos aus zehn Jahren hinnehmen musste. Allerdings verlasse ich mich auf eine eigene Cloudlösung (Owncloud).

Welchen Cloud-Speicher-Dienst nutzt ihr? Mehrere oder reicht euch einer? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

[Quelle: Microsoft]

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


222 Abfragen in 0,672 Sekunden