PadFone 2 von ASUS wird am 16. Oktober vorgestellt

Geschrieben von

Wenn ein neues Smartphone oder Tablet in der Welt von Android vorgestellt wird, dauert es meist ein paar Wochen bis das Objekt der Begierde dann auch mal im Handel erscheint. Danach ruht sich der Hersteller aus, werkelt fleißig weiter an neuen Modellen oder konzentriert sich auf das ausmerzen von Fehlern. Irgendwann ein Jahr später kommt dann der Nachfolger in den Handel, wenn die Zeit reif ist für den Nachfolger.

Allerdings besagt ein Sprichwort Ausnahmen bestätigen die Regel, welches sich wohl der taiwanische Konzern ASUS aktuell zur Brust nimmt. Das PadFone, das modulare Konzept aus Smartphone, Tablet-Dock und Tastatur-Dock ist erst seit wenigen Tagen im freien Handel zu haben, da kündigt sich bereits der Nachfolger in Form des PadFone 2 an. Und genau das überrascht doch mehr als nur gewaltig, immerhin war von offizieller Stelle bei ASUS die Rede, dass das PadFone 2 erst gegen Ende 2013 auf den Markt kommen soll. Das zumindest ist die Information von Anfang September gewesen, selbst ASUS-Pressesprecher Holger Schmidt bestätigte uns gegenüber den Fokus auf Windows 8 für den Rest des Jahres.

Skeptisch über diese Angaben wurden wir, als Anfang der Woche ein erster Benchmark-Eintrag zum PadFone 2 auftauchte. Nicht nur dieses zeitige Auftauchen verwirrte, auch die angeblichen 3 GB RAM verblüfften nahezu alle. Etwas später stellte sich heraus, das wir sowie einige unserer Kollegen uns in die Irre führen lassen haben, denn der RAM beträgt nur 2 GB. Dennoch ist der Rest der Hardware mit einem Snapdragon S4 Pro Quadcore mit 1,5 GHz je Kern und einem HD-Display von 1.280 x 720 Pixel Auflösung nicht zu verachten. Unterdessen haben unsere italienischen Kollegen von AndroidWorld.it eine Einladung zu einem ASUS-Event erhalten, wo im italienischen Mailand das PadFone 2 offiziell vorgestellt wird. Parallel dazu wird das Gerät in Taipei, Taiwan präsentiert, dem Heimatmarkt von ASUS.

Allerdings wäre eine so schnelle Vorstellung aus mehreren Gesichtspunkten äußerst unklüglich gewählt. Zum einen dürften die Verkaufszahlen des ersten PadFones damit im Keller bleiben, es sei denn ASUS gewährt enorme Rabatte auf das Gerät. Und zum anderen wäre die erste Generation bereits zum Verkaufsbeginn hoffnungslos veraltet, es sei denn ASUS stellt das PadFone wie schon das erste PadFone demnächst vor und bringt es dennoch erst 2013 in den Handel. Wahrscheinlicher ist aber das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft, dass sich niemand entgehen lassen will.

[Quelle: AndroidWorld.it | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,431 Sekunden