Parallels Access 2.0 für Android erschienen

Geschrieben von

Parallels Access 2.0

Auch wenn sich die Strompreise nicht gerade im Sinkflug befinden, erfreut sich eine wachsende Zahl von Nutzern an den Möglichkeiten der Remote-Bedienung eines Rechners vom Smartphone oder Tablet aus. Das Unternehmen Parallel nimmt nun mit Parallels Access 2.0 genau diesen Markt ins Visier und das etwas überraschend auch unter Android.

Parallels ist eigentlich für die gleichnamige Virtualisierungssoftware bekannt, welche auf einem Mac-Rechner von Apple die Installation von Windows, UNIX-basierenden Betriebssystemen und selbst älteren Mac-OS-X-Versionen ermöglicht. Letztes Jahr erweiterte das Unternehmen schließlich sein Angebot um eine Remote-Lösung namens Parallels Access, welche ursprünglich ausschließlich für das iPad gedacht war. Ursprünglich deshalb, weil die neue Version 2.0 auch für das iPhone und Android bereitgestellt wird.

Parallels Access für Android

Wie die meisten anderen Lösungen dieser Art – zum Beispiel TeamViewer oder Splashtop – ermöglicht Parallels Access den Zugriff auf Desktop-Rechner über das Smartphone oder Tablet. Was es jedoch von anderen Anwendungen unterscheidet sind verschiedenste Gesten zur Steuerung und eine App-Übersicht, welche mit nur einem Fingertap das jeweilige Programm auf dem zu steuernden Desktop-Rechner startet. Man rühmt sich damit, die Nutzung von Parallels Access besonders einfach gestaltet zu haben, wie Parallels Gründer und CEO Jack Zubarev beschreibt:

Während traditionelle Remote-Desktop-Produkte nur versuchen, einen großen Desktop auf einem kleinen Mobilgerät abzubilden, haben wir konsequent daran gearbeitet, den Remotezugriff über Mobilgeräte so einfach und effektiv wie möglich zu gestalten. So ermöglicht Parallels Access den Nutzern, über Touch-Gesten mit ihren voll funktionsfähigen Programmen auf PC und Mac zu interagieren, genau wie bei Apps, die für ihr iPhone, iPad oder Android-Gerät entwickelt wurden.

Parallels Access
Preis: Kostenlos
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot
  • Parallels Access Screenshot

Von Zuhause auf den Büro-Rechner zugreifen

Parallels Access 2.0 für Android unterstützt unter anderem dynamische Auflösungen auf dem Zielrechner und kann sogar als Mikrofon für Spracheingabe und dergleichen genutzt werden. Nur der Login über ein Facebook-Konto dürfte nicht allzu begeistert aufgenommen werden, erst Recht wenn man mit Parallels Access auf den Arbeitsrecher zugreifen will. Unterstützt werden die Systeme Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 sowie Mac OS X 10.7 Lion, Mac OS X 10.8 Mountain Lion und Mac OS X 10.9 Mavericks. Auf Seiten der Mobilgeräte ist mindestens ein iPad 2 udn iPhone 4s oder neuer mit iOS 7 notwendig oder ein Android-Gerät mit mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Während manche Remote-Lösungen kostenfrei bereitgestellt werden, fällt für Parallels Access pro Jahr eine Gebühr in Höhe von 7,99 Euro an. Für Neukunden bietet das Unternehmen bis zum 30. Juni eine Rabattaktion an, bei der es ein 2-Jahres-Abonnement für 26,99 Euro anstatt der sonst fälligen 30,99 Euro. Privat-Anwender können Parallels Access zunächst 14 Tage lang kostenfrei testen.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


222 Abfragen in 0,647 Sekunden